Der innere Kritiker von HOCHSENSIBLEN

Bist du hochsensibel, dann trägst du wahrscheinlich auch einen hochsensiblen inneren Kritiker in dir. Du kennst ihn sicher  sehr gut, denn er flüstert dir immer wieder ins Ohr, dass du

nicht gut genug

nicht ausreichend stark

zu emotional

zu wenig belastbar oder

nicht gleichwertig mit anderen bist.

Das betrifft besonders uns Frauen, denn uns suggeriert man ja schon seit sehr langer Zeit, das wir „das schwache Geschlecht“ seien. Mit diesem Stempel lebten schon etliche Frauengenerationen vor uns, doch wir sind diejenigen, die endgültig genug davon haben und dieses Stigma ablegen wollen.

Das führt dazu, dass sich viele Frauen gegen ihre hochsensiblen Eigenschaften auflehnen, anstatt zu ihnen zu stehen und sie wertzuschätzen. Lieber nehmen sie männlich geprägte, harte Verhaltensweisen an, anstatt ihre weiblich-sensiblen Attribute positiv und konstruktiv zu leben.

Die Qualitäten der Hochsensibilität schätzen und lieben lernen

Doch wie wollen wir in unsere Kraft und Stärke kommen, wenn wir wichtige Aspekte von uns verleugnen? Warum wollen wir unsere Zeit und unsere Energie damit verschwenden, mit „männlicher Entschlossenheit“ gegen unsere Sensibilität anzukämpfen?

Um unserem inneren Kritiker bewusst zu begegnen und ihn zum Schweigen zu bringen, ist es im ersten Schritt wichtig herauszufinden, woher unsere einengenden Glaubenssätze kommen – um dann zu beobachten, was sie emotional in uns auslösen und wie wir im Normalfall darauf reagieren.

Haben wir das erkannt, sollten wir im zweiten Schritt endlich damit aufhören, mit unserem inneren Kritiker zu ringen. Erkennen wir, dass uns Selbstverurteilung, Schuldgefühle und Selbstvorwürfe keinen Zentimeter weiterbringen und stehen wir zu unserer Hochsensibilität. Konzentrieren wir uns dabei auf die vielen positiven Aspekte, die unsere Hochsensibilität mit sich bringt und nutzen wir sie konstruktiv. Die Menschheit braucht sie und uns! Heute mehr denn je zuvor.

Folge mir auch auf Facebook und auf meinem Frauenblog! Und auf meiner Homepage

www.ingridauer.com 

 

Hochsensibilität

Auf in die neue Woche! 18.-24.9.2017

AUF IN DIE NEUE WOCHE! 18.-24.9.2017 Welche Vorhaben schiebst du gerade auf die lange Bank? Welches Gespräch hast du immer noch nicht geführt? Mit wem möchtest du dich aussöhnen? Über welche Hürde bist du bisher noch nicht gesprungen? Welche Rolle spielst du in deinem eigenen Leben und … passt sie überhaupt noch zu dir?

Diese und ähnliche Fragen könnten in den kommenden Tagen aus der Tiefe deiner Seele wie eine Luftblase im Wasserglas nach oben kommen. Und dann liegt es an dir, wie du mit ihnen umgehst.

  • Nimmst du sie ehrlich wahr und reflektierst du darüber?
  • Kritisierst du dich dafür?
  • Machst du andere dafür verantwortlich?
  • Bist du dir selbst der schärfste Kritiker?
  • Gehst du streng mit dir um?
  • Kannst du dir selber etwas nicht verzeihen?

Die Energiequalität der kommenden Woche unterstützt dich bei ehrlicher Selbsterkenntnis, und die ist – zugegebnermaßen – nicht immer bequem. Dabei ist es so wichtig, Schein und Wirklichkeit zu unterscheiden, aber auch zu deinen Schwächen zu stehen und sie einfach zu akzeptieren…. DICH liebevoll zu akzeptieren!

Falls du bei deinen Reflexionen Unterstützung benötigst, dann wende dich wieder einmal vertrauensvoll an den Engel für Ehrliche Selbsterkenntnis. Mit seiner Hilfe wird es dir gelingen, genau hinzusehen und zu erkennen was ist, ohne gleichzeitig etwas schönreden zu wollen. Wenn du deine Unvollkommenheit ehrlich annehmen kannst und an ihr arbeitest, wirst du auf deinem Entwicklungsweg wieder einen großen Schritt weiter vorankommen.

Ich wünsche dir eine erkenntnisreiche und tatkräftige neue Woche!

Von Herzen

Ingrid

Engel-Transformationssymbole. Neue Energien für die spirituelle Weiterentwicklung.

Zeitqualität