WIE DU MIT HILFE VON JUDAS DEINE SCHULDGEFÜHLE ABLEGST

MARIA MAGDALENA & IHRE WEGGEFÄHRTEN (16/21) 

 

JUDAS wird als AUFGESTIEGENER MEISTER bezeichnet, der dich auf der geistig-spirituellen Ebene als lichtvolles Wesen durch unsere Zeit begleitet. Er war ein wichtiger Weggefährte von MARIA MAGDALENA und von Jesus und unterstützt dich darin, deine Schuldgefühle und Selbstverurteilung von einer höheren Perspektive aus zu betrachten und zu transformieren.

In der BIBEL wird JUDAS Iskariot als ein vom Satan besessener Verräter, der Jesus für 30 Silberstücke verrät, dargestellt, hingegen werden die anderen Jünger als die heroischen Gründer der Kirche bezeichnet.

Seit jedoch die koptische Version des griechischen Originaltextes aus dem zweiten Jahrhundert von der National Geographic Society veröffentlicht wurde, erschien eine Reihe von vielversprechenden Büchern, die ein gänzlich neues Licht auf JUDAS werfen. Denn in den uralten handgeschriebenen Evangelien liest man ganz klar und deutlich, dass der so genannte Verrat von JUDAS an Jesus „Gottes Plan war und dass Jesus diesen göttlichen Plan vollbrachte, um die Menschen vor der Sünde zu retten“.

Wie die amerikanischen Religionswissenschaftlerinnen Elaine Pagels und Karen L. King in ihrem Werk Das Evangelium des Verräters: Judas und der Kampf um das wahre Christentum  bemerken, kann an der neuzeitlichen Bibelfassung etwas nicht stimmen. Wie sonst könnte JUDAS als böse bezeichnet werden, um Gottes Plan auszuführen? Wie kann sein berüchtigter Kuss ein Verrat an Jesus sein, wenn Gott die Kreuzigung bereits lange vor dessen Geburt festgelegt hatte?

Pagels und King leisteten hervorragende Forschungsarbeit und erklären in ihrem Buch, warum die Kirchenväter so lange an der falsch interpretierten Geschichte rund um JUDAS festhielten bzw. noch immer festhalten.

Als Aufgestiegener Meister stellt dir JUDAS seine Hilfe zur Verfügung, wenn du

  • unter anerzogenen Schuldgefühlen leidest
  • Schuld mit fehlender Selbstverantwortung verwechselst
  • dich selbst immer wieder verurteilst
  • überkritisch zu dir und anderen bist
  • dich von anderen verraten fühlst
  • Schuldgefühle aus früheren Inkarnationen aufarbeiten willst
  • usw.

Um dich intensiv mit der Energie von JUDAS und Maria Magdalena zu verbinden, kannst du das von ihm energetisierte Meistersymbol JUDAS in Form einer Symbolkarte bzw. die von ihm energetisierte Meister-Aura-Essenz JUDAS (als Sonderanfertigung erhältlich) in deinen Alltag oder deine Therapie- bzw. Körperarbeit integrieren.

Das von JUDAS energetisierte Symbol als auch die von ihm energetisierte Aura-Essenz wirken auf der Quantenebene im feinstofflich-spirituellen Körper, in den Chakren, im morphogenetischen Feld und in den multidimensionalen DNA-Schichten. Sie lösen Energieblockaden in der Gegenwart, der Vergangenheit und in früheren Leben.

 

 

Maria Magdalena

Warum HOCHSENSIBLE besonders häufig unter Schuldgefühlen leiden

Wie heißt es so schön: Schuldgefühle sind genauso nützlich wie Fußpilz… Denn sie helfen niemandem und stören nur. Oft werden Schulgefühle manipulativ dafür eingesetzt, um andere klein zu halten oder gefügig zu machen.

Viele Hochsensible haben ein übergroßes Verantwortungsgefühl und reagieren sofort mit Schuldgefühlen. Oft in Situationen, in denen sie nicht einmal selber davon betroffen sind. Denn diese unangenehmen Gefühle tauchen manchmal sogar dann auf, wenn Hochsensible nur „egoistisch“ an sich denken oder für sich selber einstehen bzw. sorgen wollen. Auch anderen Menschen ein NEIN entgegenzuhalten kann bereits Schuldgefühle auslösen.

Hochsensible spüren aber auch die Gemütszustände anderer Menschen sehr genau, und sind die nicht gut drauf, fühlen sie sich sofort dafür verantwortlich. Sie wollen etwas dagegen unternehmen oder andere aufheitern bzw. ihre Probleme lösen. Gelingt ihnen das nicht, fühlen sie sich schuldbewusst.

Schuldgefühle werden manchmal auch ausgenutzt

In weiterer Konsequenz können sich Schuldgefühle zu einem handfesten Helfersyndrom auswachsen, das möglicherweise von anderen sogar ausgenutzt wird. Aufgrund der übergroßen Hilfsbereitschaft und Sozialkompetenz werden Hochsensible gerne auch als Klagemauern benutzt bzw. als Vermittler in Streitigkeiten herangezogen – oft gegen ihren eigenen Willen.

Wie man dem ganzen entgegenhält: Indem man reflektiert, in welchen Situationen man immer wieder Schuldgefühle zulässt oder sie vielleicht sogar von anderen übernimmt. Vielleicht gibt es auch bestimmte Menschen, die bei Hochsensiblen (unbewusst) auf den Schuldgefühle-Knopf drücken oder sogar ein wenig manipulativ agieren. Wichtig ist, eine bestimmte Gesetzmäßigkeit herauszufinden, um aus diesem Verhaltensmuster aussteigen zu können und um zu erkennen, dass Schuldgefühle wirklich nur so nützlich wie Fußpilz sind.

Falls du dazu eine energetisch-spirituelle Unterstützung suchst, dann wäre die Engel-Transformationsessenz No. 20 „Schuldgefühle und Selbstverurteilung“ möglicherweise eine gute Option für dich. Erfahrungsgemäß sind es gerade die Hochsensiblen, die auf die hohen Schwingungen dieser Engelenergie besonders gut ansprechen.

 

Hochsensibilität