Die Menschheit bewegt sich in einer Bewusstseinsspirale aufwärts

„Seid gegrüßt, ich bin Sanat Kumara. Hättet ihr Menschen vor 30 oder 50 Jahren gedacht, dass ihr wie selbstverständlich über so weite Distanzen miteinander kommunizieren könnt wie in der heutigen Zeit? Es gab zwar damals schon längst die Möglichkeit, miteinander zu telefonieren, zu telegrafieren oder zu morsen, doch jetzt geht ihr online, seht einander auf den Bildschirmen, trefft euch virtuell zu gemeinsamen Meditationen, helft einander, coacht einander oder bietet Lehrveranstaltungen über große Distanzen hinweg an. Heute ist das längst zur Selbstverständlichkeit geworden, denn das Internet ist Teil eures Alltags geworden.

Und dennoch könnt ihr euch heute noch so vieles gar nicht vorstellen, was aber in einigen Jahren oder Jahrzehnten Realität werden wird. Klar, es werden gute und manchmal auch nicht so gute Dinge sein. Doch die Menschheit bewegt sich in einer Bewusstseinsspirale aufwärts, langsam, doch stetig. Damit steigt sie mehr und mehr aus der Dunkelheit aus.

Vieles darf auf diesem Weg nach oben losgelassen und verabschiedet werden: Alte Glaubenssätze, Einschränkungen und Paradigmen. Bisherige Erkenntnisse werden sich verändern und mit ihnen die sogenannte menschliche Wahrheit. Euer Blickwinkel wird sich überdimensional erweitern und ihr werdet herüberblicken können in eine andere, in unsere, Dimension.

Warum ich euch das erzähle? Nun, es gibt noch so viele Zweifler unter euch Menschen. Sie halten am alten Energie- und Wissensfeld fest. Je fester sie halten, desto mehr blockieren sie das Neue. Deshalb mein Aufruf an euch: Macht euch bereit für die Zukunft, für das nur scheinbar Un-Mögliche, das bald möglich werden wird!

Ihr befindet euch in einem unglaublichen Bewusstseinsprozess, den die Menschheit vor euch noch nie erlebt hat. Ihr seid die Transformatoren und ohne euch geht es nicht! Haltet euch das immer wieder vor Augen, wenn ihr zu zweifeln beginnt.

Wir Aufgestiegenen Meister sind alle mit euch, wir sind bei euch! Ich bin Sanat Kumara, seid gegrüßt!“

Botschaften

AUF IN DIE NEUE WOCHE! 03.-09. Juli 2017

AUF IN DIE NEUE WOCHE! 03.-09. Juli 2017. „Steh dir selber nicht länger im Weg!“ So oder so ähnlich könnte die Aufforderung lauten, die der jetzt vorherrschenden Zeitqualität entspricht. Denn die bevorstehende Woche eignet sich ganz besonders dafür, dass du genau hinschaust und dich mit dir und deinem Leben auseinandersetzt: Wo stehst du? Was willst du eigentlich? Wohin gehörst du? Was erkennst du noch nicht? Welches wichtige Puzzleteilchen in deinem Leben fehlt dir noch? Wo stehst du dir selber noch immer im Weg?

Diese Woche enthält gleich zwei energetische Highlights, nämlich einen Portaltag am Mittwoch (05.07.), an dem die Schleier zwischen der irdischen und der geistigen Welt besonders dünn sind, weshalb manche sensible Menschen mit starker innerer Unruhe oder Rastlosigkeit reagieren, sowie einen Vollmond am Sonntag (09.07.), der eine innere Anspannung noch zusätzlich verstärken und impulsive Entscheidungen auslösen könnte.

Wie auch immer du die Zeitqualität der bevorstehenden Woche für dich nützen wirst: Gib deinem Ego keine Chance aus dir hervorzubrechen und dich zu etwas hinreißen zu lassen, was du später bereust. Nutze die kosmischen Energien besser dafür, weitere „Zwiebelschichten“ abzulegen, damit deine Seele, deine wahre Bestimmung und deine Herzenslicht für dich und für andere noch stärker sichtbar werden. Wenn du dafür Unterstützung aus der geistigen Welt benötigst, dann wird der Aufgestiegene Meister Sanat Kumara gerne an deiner Seite sein! Seine Botschaft an dich lautet: „Entdecke deine eigene Schöpferkraft!“

Ich wünsche dir für diese Woche eine inspirierende Entdeckungsreise zu dir selbst! Von Herzen, Ingrid!

Die Symbole der Meister und der Erzengel. 49 Schlüssel für den Weg in die Meisterschaft

 

Zeitqualität

Meister fallen nicht vom Himmel

Viele Menschen haben sich auf den Weg gemacht, um ihre Spiritualität bewusst zu entdecken. Manchmal mühen sie sich ab, weil sie meinen, alles richtig machen zu müssen. Schließlich haben sie ja im Laufe ihres Lebens gelernt, dass man sich anstrengen muss, um gute Leistungen zu erbringen. Warum also nicht auch im Bereich der Spiritualität?

Sanat Kumara, ein Aufgestiegener Meister, steht eng im Zusammenhang mit dem Weg in die sogenannte Meisterschaft, also in die spirituelle Vervollkommnung unseres menschlichen Seins. Dabei geht es darum, unseren eigenen individuellen Weg zu finden und die in jedem Menschen angelegte Spiritualität auch in uns selbst zu entdecken und noch weiter zu entwickeln. Er möchte uns darauf hinweisen, dass sich niemand von uns klein und bedeutungslos fühlen muss, nur weil er ein Suchender ist. Im Gegenteil: Sanat Kumara bestärkt uns darin, dass wir uns  bewusst als spirituelle Wesen wahrnehmen und verstehen sollen und dass wir Spiritualität nicht zu „lernen“ brauchen, weil wir sie ja in unser Leben mitgebracht haben. Hier ist eine Botschaft von ihm:

„Sei gegrüßt, ich bin Sanat Kumara! In alten Zeiten wurde Spiritualität ausschließlich göttlichen Wesen zugeordnet, und nur auserwählte Menschen wie beispielsweise Hohepriester, Päpste, Bischöfe oder Priester durften sich als spirituell bezeichnen. Man ging davon aus, dass seit der Vertreibung aus dem Paradies, seit dem sogenannten Sündenfall, durch die Erbsünde alles Göttliche vom Menschen getrennt sei und nur auserwählte Menschen durch besondere Einweihungen oder Weihungen Spiritualität erlangen würden. Durch das Aufbrechen der alten Strukturen, durch die gechannelten Botschaften und den Bewusstseinswandel der Neuen Zeit wird jedoch dir und vielen anderen Menschen mehr und mehr klar, dass du nicht ein menschliches Wesen mit einem spirituellen Anteil (Seele), sondern ein spirituelles Wesen mit einem menschlichen Körper bist.“

Die entsprechende Symbolkarte bzw. weitere Informationen findest du in meinem Buchset „Die Symbole der Meister und der Erzengel“.

Botschaften