SARAH TAMARs liebevolle Energien für dein Inneres Kind und die Kinder der Neuen Zeit

MARIA MAGDALENA & IHRE WEGGEFÄHRTEN (Teil 02/21)

SARAH TAMAR, die Tochter von MARIA MAGDALENA und von JESUS, wird heute als AUFGESTIEGENE MEISTERIN bezeichnet. Sie begleitet dich auf der geistig-spirituellen Ebene als lichtvolles Wesen, wenn du dein Inneres Kind heilen möchtest oder die Kinder der Neuen Zeit besser verstehen und begleiten willst. Auch bei der Aufarbeitung von Fehlgeburten oder Totgeburten ist sie eine wunderbare Unterstützung.

In der BIBEL wird sie überhaupt nicht erwähnt, da die Existenz einer Tochter von Maria Magdalena und von Jesus einer Blasphemie, also einer Gotteslästerung gleichkommen würde. Überlieferungen und gechannelte Informationen berichten jedoch, dass SARAH TAMAR gemeinsam mit Maria Magdalena und anderen Familienmitgliedern nach Südfrankreich reiste und viele Jahrzehnte dort lebte.

Als Aufgestiegene Meisterin stellt dir SARAH TAMAR ihre Hilfe zur Verfügung, wenn

  • du dein Inneres Kind heilen willst
  • du deine Kindheit aufarbeiten möchtest
  • du deine Kindheitsprägungen nicht auf deine Kinder übertragen willst
  • du die Beziehung zu deinem Kind verbessern/heilen möchtest
  • du Kinder begleitest/betreust
  • du die Kinder der Neuen Zeit besser verstehen willst
  • du mit einem Ungeborenen in Kontakt treten möchtest
  • du eine Fehlgeburt/Fehlgeburt aufarbeiten willst
  • du mehr auf dein Herz hören möchtest
  • du emotionale Abhängigkeiten ablegen solltest.

*** *** ***

Um dich intensiv mit der Energie von Sarah Tamar zu verbinden, kannst du das von ihr energetisierte Meistersymbol SARAH TAMAR bzw. die von ihr energetisierte Meister-Aura-Essenz SARAH TAMAR in deinen Alltag oder deine Therapie- bzw. Körperarbeit integrieren.

Das von SARAH TAMAR energetisierte Symbol als auch die von ihr energetisierte Aura-Essenz wirken auf der Quantenebene im feinstofflich-spirituellen Körper, in den Chakren, im morphogenetischen Feld und in den multidimensionalen DNA-Schichten. Sie lösen Energieblockaden in der Gegenwart, der Vergangenheit und früheren Leben.

Maria Magdalena

Nicht die Kinder, sondern die Gesellschaft ist verhaltensauffällig

Eine Botschaft der Aufgestiegenen Meisterin Aurora

„Seid gegrüßt, ich bin Aurora! Heute habe ich eine Botschaft für euch Eltern, für euch Großeltern und für die vielen Menschen, die ihr Leben in den Dienst der Kinder stellen.

Kinder kommen als spirituelle Wesen zur Welt und bringen sehr viel an innerer Weisheit in dieses Leben mit. Und was geschieht dann? Spätestens in der Schule werden überwiegend intellektuell ausgerichtete Lernstoffe und Wissensinhalte in sie hineingestopft. Das sind aber Energien, die ihnen und ihrer Seelenstruktur nicht immer entsprechen, weil sie nicht zu ihnen passen und manchmal eher hinderlich als förderlich sind. Und dennoch zwingt ihr eure Kinder in dieses Lern- und Denkschema hinein.

Wir wissen, dass es den wenigsten von euch möglich ist, ihre Kinder in Privat- oder Alternativschulen zu schicken, obwohl sich das viele von euch wünschen. Doch was könnte und würde sich denn wirklich ändern, solange ihr Erwachsenen eure Grundhaltung zum Thema Lernen nicht verändert? Solange das Lernen in euren Köpfen eng mit Leistung und Erfolg verbunden ist?

Wer etwas leistet, der verdient Geld. Wer etwas leistet, entspricht den Anforderungen der Gesellschaft. Wer etwas leistet, bekommt Anerkennung und Respekt und nimmt dadurch einen gewissen Status ein. Ist es nicht das, was ihr denkt?

Wir Aufgestiegenen Meister wissen sehr wohl darüber Bescheid, dass man vom Däumchendrehen alleine nicht satt werden kann, denn wir durchliefen selbst zahlreiche Inkarnationen auf Erden. Doch worum ich euch heute bitten möchte: Denkt noch einmal über das Thema Leistung nach!

Wie zeitgemäß ist euer Leistungsprinzip überhaupt noch?

Wie glücklich macht es euch und eure Kinder?

Wie könnte es neu definiert werden?

Woraus sonst könnt ihr euren Selbstwert, eure Zufriedenheit, eure finanzielle Basis und euer Glück beziehen?

Die Kinder der Neuen Zeit – eure Kinder und Kindeskinder – bringen andere Werte mit in ihr Leben. Sie fordern euch heraus, indem sie sich dem gängigen Lern- und Leistungsprinzip verweigern. Man nennt sie dann „unangepasst“ oder gar „verhaltensauffällige Störenfriede“. Wie würdet ihr eure Leistungsgesellschaft beschreiben? Ist sie nicht auch verhaltensauffällig?

Um auf das bestehende Schulsystem noch einmal zurückzukommen: Ist es nicht an der Zeit, endlich unterscheiden zu lernen, welche Lerninhalte alter, wertloser Ballast sind und was euren Kindern wirklich hilft? Fixiert euch nicht allzu sehr auf die traditionelle Wissensvermittlung und die Förderung ihres Intellekts, denn die Weisheit des Herzens darf nicht zu kurz kommen. Sie alleine wird es sein, die die Menschheit überleben lässt! Eure Kinder haben sie in dieses Leben in einem großen Ausmaß mitgebracht. Vergesst das nicht! Ich bin Aurora, seid gegrüßt!“

© übermittelt von Ingrid Auer

 

Botschaften

Die Kinder von heute sind anders als wir

Gehörst du auch zu den WegbegleiterInnen der so genannten Kinder der Neuen Zeit? Dann benötigst du wahrscheinlich viel Zeit, eine Menge Geduld und ein liebevolles Verständnis für sie. Und eine gewisse Offenheit dafür, dass sie anders sind als die Generationen vor ihnen, weil es ganz einfach ihr Lebensauftrag ist, anders zu sein. Denn sie sind hierher auf die Erde gekommen, um uns Erwachsene durch Zeiten der gesellschaftlichen und sozialen Umbrüche und Erneuerungen zu begleiten – und uns manchmal durch ihr Anderssein aus unserer Komfortzone herauszubugsieren.

Auch wenn sie noch so klein sind, sind viele von ihnen weise, alte Seelen in einem Kinderkörper. Das zu akzeptieren fällt Erwachsenen nicht immer leicht. Wenn du mit ihnen und ihren Sichtweisen oft nicht zurechtkommst, wenn du Probleme mit ihnen hast oder wenn du sie noch besser verstehen möchtest, dann verbinde dich mit der Aufgestiegenen Meisterin Aurora, die dich im Umgang mit den Kindern der Neuen Zeit unterstützen und begleiten kann. Sie stellt aber ihre Energien auch jenen Paaren zur Verfügung, die eine harmonische Beziehung auf Augenhöhe führen möchten. Hier ist die Botschaft von Aurora für dich:

„Seid gegrüßt, ich bin Aurora! Verbindet euch mit mir und meiner Energie, wenn ihr Liebe und Verständnis für die Kinder der Neuen Zeit benötigt. Sie sind gekommen, um euch die wahre Liebe zu zeigen und euch darin zu lehren, alte und überholte Strukturen und Vorstellungen zu überdenken und gegebenenfalls fallenzulassen. Ich begleite euch aber auch in eurer Partnerschaft, die den Ausgleich und die Gleichstellung von männlichen und weiblichen Energien im Fokus hat. Es geht längst nicht mehr darum, in eurer Gesellschaft und im Privatleben nur die Weiblichkeit oder nur die Männlichkeit zu leben. Sondern darum, beide Energien in Balance zu halten und miteinander zu verbinden. Nur wenn ihr erkennt, dass das Eine ohne das Andere keinen dauerhaften Bestand haben kann, dass die männliche Energie mit der weiblichen untrennbar verbunden sein sollte, dann werdet ihr die Partnerschaft und die Liebe der Neuen Zeit erleben können.“

Die entsprechende Symbolkarte bzw. weitere Informationen findest du in meinem Buchset „Die Symbole der Meister und der Erzengel“.

Botschaften

Verwenden statt Verschwenden

Wenn ich mir vorstelle, wie viele Lebensmittel täglich weggeworfen werden, weil das gesetzlich vorgegebene Ablaufdatum überschritten ist, wird mir schlecht. Gut, ich räume ein, dass auch ich keine Freude daran hätte, ranzige Nüsse oder schimmelige Schokolade zu kaufen, nur weil sie ihr Dasein im Verkaufsregal überdurchschnittlich lange fristen mussten. So gesehen ist das Ablaufdatum natürlich ein gewisser Schutz für den Konsumenten, aber vielleicht noch viel mehr für die Produzenten? Weil man mehr verkaufen kann, wenn mehr weggeworfen wird, obwohl die Ware eigentlich noch in einem völlig gutem Zustand ist? Wie beispielsweise das Himalayasalz, das 200 – 250 Millionen Jahre alt ist und dann in den Verkaufsregalen angeblich innerhalb von wenigen Monaten abläuft…

Ich erinnere mich noch gut an die Zeit vor Einführung der Kennzeichnungspflicht. Ja, das ist schon eine ganze Weile her. Damals vertraute man noch dem Kaufmann, dass er ehrlich war und einen nicht übers Ohr hauen wollte, andernfalls hätte sich das bald zu seinem Nachteil herumgesprochen. Doch wer vertraut schon einer Supermarktkette?

Die junge Berlinerin Lena Becker (www.restlos-glücklich.com) hat da eine geniale Idee. Sie möchte Lebensmittel „retten“, die nicht an den Handel verkauft werden können, weil sie in Form, Farbe oder Größe nicht den allgemeinen Normen entsprechen. In Deutschland entsorgen Supermärkte jährlich viele Tonnen Nahrungsmittel, auch weil sie falsch etikettiert sind oder eben kurz vor dem Ablaufen stehen. Und in deutschen Haushalten werden dann noch weitere 82 kg pro Jahr an Lebensmitteln weggeworfen.

Nina und ihr Team möchten ein Non-Profit-Restaurant eröffnen, das ausschließlich „gerettete Nahrungsmittel“ verwendet, die aus möglichst biologischer, saisonaler und regionaler Erzeugung kommen. Es soll eigentlich noch mehr als nur ein Restaurant werden, nämlich ein Ort, an dem jeder sein Bewusstsein für das Thema Lebensmittelverschwendung stärken kann.

Das finde ich genial! Denn ich sehe es als ein weiteres kleines – aber positives – Zeichen dafür, dass unsere Welt und unser Denken im Umbruch und im Wandel sind, wenngleich unsere Gesellschaft noch sehr viel mehr an Umdenken benötigt. Das Bemerkenswerte an diesem Projekt: Die Hauptakteure sind auch diesmal wieder die so genannten (erwachsenen) „Kinder der Neuen Zeit“!

Gedankensplitter

Die Kinder der Neuen Zeit sind erwachsen geworden

 

Das Buch “Die Indigo-Kinder” von Lee Carroll und Jan Tober hat weltweit Millionen Menschen für die so genannten “Kinder der Neuen Zeit” sensibilisiert und ihnen die Augen für diese heranwachsende Generation geöffnet. War bis dahin kaum bekannt, dass viele junge Menschen ganz besondere spirituelle Fähigkeiten und Bedürfnisse haben, sind in der Zwischenzeit viele von ihnen heute schon in einem Alter, in dem sie unsere Gesellschaft maßgeblich mitgestalten.

Diese Woche hatte ich in San Diego die Gelegenheit, einen Abend mit einer Gruppe dieser “erwachsenen Indigo-Kinder” zu verbringen,  um ihnen meine spirituellen Werkzeuge vorzustellen bzw. einige Botschaften von Maria Magdalena, anderen Aufgestiegenen Meistern und von Erzengeln für sie zu channeln. Es waren natürlich auch einige “ältere Leute” in der Gruppe, doch war es sehr schön für mich zu beobachten, wie spielerisch gerade die Jüngeren zwischen  der irdischen und der spirituellen Welt hin- und herswitchen konnten. Diane de Vettori, die mich eingeladen hatte, erzählte mir ganz nebenbei, dass sie alleine im Raum San Diego an die 150 junge, sehr spirituelle Menschen persönlich gut kennt. Diese Dichte an erwachsenen “Kindern der Neuen Zeit” scheint in Südkalifornien besonders verbreitet zu sein.

Unsere Welt ist im Umbruch und im Wandel und wir dürfen uns darauf freuen, in den nächsten Jahren noch mehr von der neuen Generation spiritueller Menschen zu hören. Nämlich dann, wenn sie die Ruder unserer Gesellschaft endgültig in die Hand genommen haben, um Kurs in Richtung einer humaneren Gestaltung der Welt aufzunehmen.

USAngels