AUF IN DIE NEUE WOCHE! 10.04.-16.04.2017

Auf in die neue Woche! 10.04.-16.04.2017 Die Karwoche liegt vor uns – und egal – ob und woran du glaubst: Nutze ihre Energie, um dich noch bewusster mit deiner Seele zu verbinden. Denn diese Wochenenergie kannst du sehr gut für deine spirituelle Öffnung nutzen oder deinen Draht nach oben noch mehr stärken. Du kannst dein irdisches Sein mit deinem spirituellen Sein bewusster als bisher verknüpfen, denn in Wahrheit lebst du nicht in zwei Welten (der irdischen und der spirituellen), sondern in einer, da die spirituelle Ebene mitten im irdischen Leben stattfindet. Du kannst diese Woche auch noch mehr an dein spirituelles Potenzial herankommen, das in deiner Seele verankert ist, und das du schon seit vielen, vielen Inkarnationen in dir trägst. Wenn du Unterstützung dabei brauchst, dir selbst und anderen in Liebe zu begegnen, wird dir Sananda ein wunderbarer Begleiter sein!

Die Symbole der Meister und der Erzengel. 49 Schlüssel für den Weg in die Meisterschaft

Zeitqualität

Meister fallen nicht vom Himmel

Viele Menschen haben sich auf den Weg gemacht, um ihre Spiritualität bewusst zu entdecken. Manchmal mühen sie sich ab, weil sie meinen, alles richtig machen zu müssen. Schließlich haben sie ja im Laufe ihres Lebens gelernt, dass man sich anstrengen muss, um gute Leistungen zu erbringen. Warum also nicht auch im Bereich der Spiritualität?

Sanat Kumara, ein Aufgestiegener Meister, steht eng im Zusammenhang mit dem Weg in die sogenannte Meisterschaft, also in die spirituelle Vervollkommnung unseres menschlichen Seins. Dabei geht es darum, unseren eigenen individuellen Weg zu finden und die in jedem Menschen angelegte Spiritualität auch in uns selbst zu entdecken und noch weiter zu entwickeln. Er möchte uns darauf hinweisen, dass sich niemand von uns klein und bedeutungslos fühlen muss, nur weil er ein Suchender ist. Im Gegenteil: Sanat Kumara bestärkt uns darin, dass wir uns  bewusst als spirituelle Wesen wahrnehmen und verstehen sollen und dass wir Spiritualität nicht zu „lernen“ brauchen, weil wir sie ja in unser Leben mitgebracht haben. Hier ist eine Botschaft von ihm:

„Sei gegrüßt, ich bin Sanat Kumara! In alten Zeiten wurde Spiritualität ausschließlich göttlichen Wesen zugeordnet, und nur auserwählte Menschen wie beispielsweise Hohepriester, Päpste, Bischöfe oder Priester durften sich als spirituell bezeichnen. Man ging davon aus, dass seit der Vertreibung aus dem Paradies, seit dem sogenannten Sündenfall, durch die Erbsünde alles Göttliche vom Menschen getrennt sei und nur auserwählte Menschen durch besondere Einweihungen oder Weihungen Spiritualität erlangen würden. Durch das Aufbrechen der alten Strukturen, durch die gechannelten Botschaften und den Bewusstseinswandel der Neuen Zeit wird jedoch dir und vielen anderen Menschen mehr und mehr klar, dass du nicht ein menschliches Wesen mit einem spirituellen Anteil (Seele), sondern ein spirituelles Wesen mit einem menschlichen Körper bist.“

Die entsprechende Symbolkarte bzw. weitere Informationen findest du in meinem Buchset „Die Symbole der Meister und der Erzengel“.

Botschaften

AUF IN DIE NEUE WOCHE! 30.01.-05.02.2017

AUF IN DIE NEUE WOCHE! 30.01.-05.02.2017. Denken, Überlegen und Kommunizieren sollten im Mittelpunkt dieser Woche stehen. Dabei könntest du dich einmal mehr daran erinnern, deine eigenen Gedanken und Meinungen anderen nicht aufzudrängen – genauso wenig wie du die Ideen und Vorschläge anderer besonders kritisch prüfen solltest. Unrealistische Erwartungshaltungen, falsche Versprechungen und unüberlegte Entscheidungen – auch sie finden Nährboden in dieser Zeit. Versuche deshalb, nichts zu erzwingen und zu überstürzen, sondern nimm dir ausreichend Zeit, deine Pläne und Vorhaben, die du vielleicht gemeinsam mit anderen umsetzen möchtest, gut zu durchdenken, um wohlüberlegt zu entscheiden. Alles, was du jetzt erzwingen willst, könnte dir zu einem späteren Zeitpunkt auf den Kopf fallen. Wenn du dabei Unterstützung aus der geistigen Welt benötigst, dann wende dich am besten an Erzengel Anthriel.

Die Symbole der Meister und Erzengel. 49 Schlüssel für den Weg in die Meisterschaft. 

Zeitqualität

Die Kinder der Neuen Zeit sind erwachsen geworden

 

Das Buch “Die Indigo-Kinder” von Lee Carroll und Jan Tober hat weltweit Millionen Menschen für die so genannten “Kinder der Neuen Zeit” sensibilisiert und ihnen die Augen für diese heranwachsende Generation geöffnet. War bis dahin kaum bekannt, dass viele junge Menschen ganz besondere spirituelle Fähigkeiten und Bedürfnisse haben, sind in der Zwischenzeit viele von ihnen heute schon in einem Alter, in dem sie unsere Gesellschaft maßgeblich mitgestalten.

Diese Woche hatte ich in San Diego die Gelegenheit, einen Abend mit einer Gruppe dieser “erwachsenen Indigo-Kinder” zu verbringen,  um ihnen meine spirituellen Werkzeuge vorzustellen bzw. einige Botschaften von Maria Magdalena, anderen Aufgestiegenen Meistern und von Erzengeln für sie zu channeln. Es waren natürlich auch einige “ältere Leute” in der Gruppe, doch war es sehr schön für mich zu beobachten, wie spielerisch gerade die Jüngeren zwischen  der irdischen und der spirituellen Welt hin- und herswitchen konnten. Diane de Vettori, die mich eingeladen hatte, erzählte mir ganz nebenbei, dass sie alleine im Raum San Diego an die 150 junge, sehr spirituelle Menschen persönlich gut kennt. Diese Dichte an erwachsenen “Kindern der Neuen Zeit” scheint in Südkalifornien besonders verbreitet zu sein.

Unsere Welt ist im Umbruch und im Wandel und wir dürfen uns darauf freuen, in den nächsten Jahren noch mehr von der neuen Generation spiritueller Menschen zu hören. Nämlich dann, wenn sie die Ruder unserer Gesellschaft endgültig in die Hand genommen haben, um Kurs in Richtung einer humaneren Gestaltung der Welt aufzunehmen.

USAngels