Warum euch eure Mutterbeziehung nicht egal sein sollte

„Seid gegrüßt, ich bin die Aufgestiegene Meisterin Maria. Ihr kennt mich aus der Bibel als die Mutter von Jesus bzw. die Tochter von Anna. Heute spreche ich zu euch, um euch daran zu erinnern, wie wichtig es ist, mit eurer Mutter Frieden zu schließen – zumindest auf der energetischen und der geistigen Ebene, falls es im irdischen Leben nicht (mehr) möglich sein sollte.

Ihr könnt davon ausgehen, dass ihr aus derselben Seelenfamilie wie eure Mutter stammt, nur in ganz seltenen Fällen gehört ihr einer anderen Seelengruppe an. Ihr hattet damals, vor eurem Leben hier auf Erden, gemeinsam beschlossen, wer von euch beiden als erstes inkarnieren und damit die Mutterrolle übernehmen wird. Ihr habt auch gemeinsam beraten und entschieden, welche karmischen Lernaufgaben ihr aneinander und miteinander lösen wollt.

Dann kamt ihr in dieses Leben, von eurer Mutter empfangen und willkommen geheißen – oder zumindest akzeptiert. Denn zum damaligen Zeitpunkt hatte sie als Mensch längst den Schleier des Vergessens vor ihr Bewusstsein gezogen und konnte sich deshalb nicht mehr an eure Vereinbarungen erinnern.

Wie auch immer eure Mutterbeziehung ausgesehen haben mag: Ihr Leben, ihr Verhalten, ihre Unzulänglichkeiten passten wie karmische Zahnrädchen exakt in eure karmischen Zahnrädchen – und umgekehrt. Das, was ihr durch sie erfahren habt, war genau das, was ihr brauchtet, um bestimmte Erfahrungen zu machen, um euch weiterzuentwickeln, um euer Karma zu transformieren, wie auch immer dieser Weg mit ihr ausgesehen haben mag.

Deshalb ehrt und achtet eure Mutter als die Seele, die euch ermöglichte, zu inkarnieren, unabhängig davon, wie sie als Mensch gewesen ist. Wenn ihr mit emotionalen oder mentalen Verletzungen aus eurer Beziehung zu ihr herausgegangen seid, dann seid euch bewusst, dass sie alle zu eurem karmischen Erfahrungsschatz gehören, den ihr unbedingt angestrebt habt.

Schließt Frieden mit eurer Kindheit, schließt Frieden mit eurer Mutter, schließt Frieden mit euch selbst. Ihr seid mit und durch sie auf eurem Entwicklungsweg wieder ein großes Stück weiter vorangekommen. Und wenn es noch etwas zu heilen gibt, dann wendet euch gerne an mich. Denn ich bin als Aufgestiegene Meisterin zu euch gekommen, um euch das zu geben, wofür eure Mutter auf der irdischen Ebene vielleicht nicht imstande war. Ich bin Maria, seid gegrüßt!“

 

© übermittelt von Ingrid Auer

Botschaften

Alles ist machbar! Oder etwa doch nicht?

Eine Botschaft der Aufgestiegenen Meisterin und Schutzpatronin Germaine

„Ihr Menschen von heute seid oft der Meinung, das Ruder im Boot des Lebens stets fest im Griff haben zu müssen: in euren Beziehungen, im Beruf und in der Gesellschaft. Nichts darf dem Zufall überlassen werden, alles muss genau geplant und geregelt und oft bis aufs Äußerste ausgereizt werden. Immer wieder geht ihr hart an eure Grenzen und die der anderen. Ihr hasst es, von anderen abhängig zu sein, euch anderen unterordnen zu müssen und nicht vollkommen Herr der Lage zu sein. Doch … darf ich euch an die Demut erinnern?

Demut bedeutet, das Ruder loszulassen und euch der Führung einer höheren himmlischen Macht anzuvertrauen.

Demut bedeutet, einverstanden zu sein mit allem, was ist und was war, euer Leben bedingungslos anzunehmen und für alle Erfahrungen, die es bereithält, ‚Danke‘ zu sagen.

Demut bedeutet, euer Ego im Vertrauen darauf zurückzunehmen, dass alles jenem höheren Plan zu folgen hat, dem ihr einst auf der Seelenebene zugestimmt habt.

Demütig ist derjenige, der innerlich groß, stark und weise ist und sich dennoch nicht über andere stellt.

Demütig ist der, der sich an einem Sonnenaufgang erfreuen kann und darin die wahre Größe des Schöpfers erkennt.

Habt Mut zur Demut! Ich bin mit euch, wenn ihr darin Unterstützung braucht. Ich bin Germaine.“

© übermittelt von Ingrid Auer

Botschaften

Botschaft von Erzengel Anthriel

Von Lichtenergie, Lichtnahrung und spirituellen Lichtmitteln

„Seid gegrüßt, ich bin Erzengel Anthriel. Ihr Menschen beschäftigt euch seit einiger Zeit mit dem Phänomen des Lichtes und zwar im Zusammenhang mit eurer menschlichen Existenz. Dabei haben viele von euch bereits erkannt, dass Materie nichts anderes als verdichtete Energie, also verdichtetes Licht, ist.

Alles, was um euch herum existiert, besteht aus Licht und alles, was euch ausmacht, ebenso. Es ist schwierig sich vorzustellen, dass euer Körper sowie alle Gegenstände, die ihr anfassen könnt, verdichtetes Licht sind und die Form von Materie angenommen haben. Es ist jedoch die Realität und selbst die Wissenschaft kommt mehr und mehr dahinter.

Sobald ihr versteht und akzeptiert, dass eure physische Welt eine verdichtete feinstoffliche ist, werdet ihr euch diesen Umstand noch mehr zunutze machen können. Die ersten Anzeichen sind ja bereits zu sehen.

Es gibt sogar vereinzelt Menschen, die sich ausschließlich von Licht ernähren. Sie werden noch immer von vielen als Schwindler oder Lügner bezeichnet und belächelt. Diese Zweifler richten ihren Fokus und ihre Wahrnehmung jedoch nur auf die physische Ebene und hinterfragen ihre stark eingeschränkte menschliche Betrachtungsweise nicht, sonst würden auch sie auf die Dimensionen des Lichtes und der Lichtnahrung stoßen.

Was meint ihr, sind denn eure Nahrungsmittel in Wirklichkeit? Sind sie auch Energie und nichts anderes als physische Speicherplätze für Informationen, die ihr Menschen zum Leben benötigt? Genau! Denn es sind die Informationen und Schwingungen, die in den Nahrungsmitteln abgespeichert sind und eure Körperzellen und eure DNA ‚ernähren‘, nicht die physischen Nahrungsmittel selbst.

Ihr seid der Meinung, die Nahrungsmittel würden von eurem Körper insofern aufgespalten, als nur die Inhaltsstoffe oder Botenstoffe aufgenommen werden. Sie werden zerlegt, aber das, was euer Körper letztendlich braucht, sind eigentlich die feinstofflichen Schwingungen und Informationen, die in der Nahrung enthalten sind. Das gilt vor allem für die Vitamine und Mineralstoffe. Auch sie sind immer noch an physische Trägerstoffe gebunden, obwohl ihr in Wirklichkeit nur ihre Informationen, Impulse oder Schwingungen bräuchtet, nicht aber in Form von Globuli, Tabletten und Säften, wie ihr sie kennt.

Gehen wir nun noch einen Schritt weiter. Was glaubt ihr, was die so genannte Lichtmedizin ist? Sie ist nichts anderes als Information für eure Körperzellen und eure DNA. Die Homöopathie geht schon in diese Richtung, ebenso die Bioresonanz. Beide enthalten Botschaften für den Körper, die nur mehr als Schwingung, als Resonanzmuster oder als Impulse für die Körperzellen existieren.

Je höher euer physischer, euer feinstofflicher und euer spiritueller Körper schwingen, desto höher müssen in Zukunft die ‚Licht-Nahrungsmittel‘ und die ‚Licht-Medikamente‘ schwingen, um überhaupt noch Wirkung zeigen zu können. Unter Schwingungshöhe verstehen wir nicht die Potenzen oder Hochpotenzen eurer jetzigen Hilfsmittel, sondern die multidimensionalen Frequenzen und Informationen, die in den spirituellen ‚Lichtmitteln‘ abgespeichert sind.

Es ist entscheidend, aus welchen Dimensionen diese Informationen stammen. Leiten sich die ‚Lichtmittel‘ aus den Pflanzen- oder Kristallwelten ab oder enthalten sie Farbschwingungen, dann stammen sie aus so genannten erdnahen Dimensionen. Enthalten sie nur mehr reines Licht, entstammen sie den erdfernen interdimensionalen Dimensionen. Sie kommen aus dem Universum, aus sehr hohen geistigen Dimensionen, und enthalten ausschließlich spirituelle Informationen.

Es liegt nun an euch, den Unterschied zwischen den erdnahen und erdfernen Hilfsmitteln immer deutlicher zu erkennen, um sie dann entsprechend sinnvoll und effizient einzusetzen.“

© übermittelt von Ingrid Auer

Botschaften