Wie du dein Symbol am Körper verwenden kannst

So einfach und so wirkungsvoll! Tipp No. 04


Warum macht es Sinn, die Symbole am Körper aufzulegen?
Wohin lege ich sie?
Wieso sollte ich sie über einen längeren Zeitraum am Körper tragen?

Wie du vielleicht schon weißt, können meine Symbolkarten nicht nur dazu verwendet werden, um Hinweise auf Themen zu erhalten, die hinter bestimmten Situationen oder Problemen stecken, sondern auch um Anspannungen oder Blockaden durch Auflegen auf den Körper zu lösen.

Auflegen eines Symbols: 

Nachdem du eine Karte gezogen oder ausgetestet und die Botschaft des Symbols für dich entschlüsselt hast, kannst du gleich die Gelegenheit nutzen, an diesem Thema zu arbeiten und mögliche Blockaden aufzulösen.

Spüre dazu einfach ein wenig in dich hinein, ob es irgendeine Körperstelle gibt, die verspannt ist oder in der du ein unbehagliches Gefühl wahrnehmen kannst. Es kann gut sein, dass die Verspannung in dieser Körperregion mit dem Thema in Verbindung steht, auf das dich die Karten hingewiesen haben.

Am besten legst du dich für ein paar Minuten entspannt hin und platzierst die Symbolkarte auf der entsprechenden Körperregion. Die am Symbol abgespeicherte Energie beginnt nun in dein feinstoffliches Energiesystem (Aura, Chakren, morphogenetisches Feld, multidimensionale DNA-Schichten) hineinzufließen und Energieblockaden oder karmische Blockierungen aufzulösen. Dabei wirken die Engel mit deinem Höheren Selbst zusammen. Die beste Wirkung erzielst du, wenn du dabei an die Themen denkst, auf die dich die Symbolkarte zuvor hingewiesen hat.

Tragen eines Symbols am Körper: 

In vielen Fällen reicht das oben beschriebene kurzzeitige Auflegen des Symbols bereits aus, um gewisse Blockaden zu lösen. Bei hartnäckigeren Blockaden und Lernthemen, die etwas mehr Zeit brauchen, kannst du das Symbol auch über einen längeren Zeitraum an deinem Körper tragen (z. B. im BH, in einer Brust- oder Hosentasche).

Für diesen Zweck eigenen sich die handgefertigten Transparentsymbole besonders gut, einerseits aufgrund ihrer handlichen Größe, andererseits weil sie weich und biegsam sind. Alle Symbole sind einzeln in meinem Webshop erhältlich.

Die Informationen zum Auflegen und Tragen von Symbolen am Körper beziehen sich natürlich auf all meine derzeit erhältlichen Symbolgruppen.

Weitere praktische Tipps und Anleitungen in Bezug auf das Auflegen oder Tragen von Symbolen am Körper findest du in all meinen eWorkshops, die sich mit meinen himmlischen Werkzeugen beschäftigen, z. B. in den eWorkshops „Himmlische Werkzeuge: Engelsymbole 1–49“ oder „Himmlische Werkzeuge: Engel-Kombisymbole 1–60“.

Von Herzen
Ingrid

Symbole & Essenzen

Was dir dein Symbol über dich erzählen will

So einfach und so wirkungsvoll! Tipp No. 03


Wie verstehe ich, was mir ein Symbol vermitteln will?
Wie interpretiere ich es richtig?
Wie nutze ich die Symbolbeschreibung im Buch für mich optimal?

In Bezug auf diese und ähnliche Fragen herrscht bei vielen meiner KundInnen Unsicherheit, weshalb ich dir gerne nochmal einen kurzen Überblick darüber geben möchte, wie du die Botschaft eines Symbols am besten entschlüsseln kannst.

Eine Symbolkarte ziehen:

Wenn du von der Geistigen Welt zu einer bestimmten Situation oder einem bestimmten Problem Impulse erhalten möchtest, dann ziehe eine Karte aus dem Stapel. Dies machst du intuitiv oder wählst mithilfe eines Pendels, einer Einhandrute oder des kinesiologischen Muskeltests aus.

Nachdem du eine Karte aus dem Kartenset gewählt hast, lies dir den Text auf der Karte bzw. den Text im Begleitbuch aufmerksam durch. Diese Texte helfen dir bei der Entschlüsselung der Botschaft des Symbols, indem sie dich auf gewisse Themen hinweisen, die für deine Situation bzw. dein Problem relevant sind, auf Blockaden, die es zu überwinden gilt, oder Lernschritte, die noch gemacht werden müssen.

Die Symbolkarte gibt deutliche Hinweise:

Neben Blockaden und Lernschritten könnte es auch gut sein, dass die Symbolkarte dich auch auf ein Zuviel oder ein Zuwenig hinweisen möchte. Angenommen du verwendest die Engel-Transformationssymbole und ziehst das Symbol 07 „Absolute Eigenverantwortung“. Dies könnte dich einerseits darauf hinweisen, dass du zu unentschlossen bist und Verantwortung gerne auf andere abwälzt, oder andererseits, dass du zu sehr auf deine Eigenverantwortung beharrst und Hilfe von außen nicht annehmen kannst. Um herauszufinden, worauf dich die Symbolkarte hinweisen möchte, braucht es ehrliche Selbsterkenntnis sowie den Willen, auch unbequeme Einsichten anzuerkennen!

Hinweis auf ungeklärte und geklärte Themen:

Sei dir auch darüber bewusst, dass die Symbolkarten dich nicht nur auf ungeklärte Themen hinweisen können. Manchmal verweisen die Symbole auch auf Themen, die du bereits bearbeitet hast. In diesem Fall geht es darum, dir aufzuzeigen, wo noch nachgearbeitet werden sollte, damit die Situation auch in Zukunft stabil bleibt und du nicht wieder in alte Muster zurückfällst.

Themen aus Gegenwart, Vergangenheit und naher Zukunft:

Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass die Karten dich sowohl auf Themen aus deiner Vergangenheit, deiner Gegenwart oder der nahen Zukunft hinweisen können. Falls es dir schwerfällt, die Themen der Karte einer gegenwärtigen Situation bzw. einem Problem, das sich dir derzeit stellt, zuzuordnen, könnte das bedeuten, dass es sich dabei um ein Lernthema handelt, das sich erst in der nahen Zukunft auftun wird.

Oder aber es handelt sich dabei um ein Lernthema, das in deiner Vergangenheit liegt oder das du aus einem früheren Leben mitgebracht hast und das dir aus diesem Grund gar nicht (mehr) bewusst ist. Auf jeden Fall gilt es jedoch zu beachten, dass es sich bei den Karten um keine Wahrsagekarten handelt, die dir die Zukunft weissagen! Wie du deine Zukunft gestaltest, liegt immer noch in deiner Hand!

Eigene Themen oder die von anderen:

Abschließend gibt es noch festzuhalten, dass es sich bei den Themen, die dir die Karten aufzeigen, nicht immer nur um Themen handeln muss, die dich persönlich betreffen. Manchmal kann es auch sein, dass die Karten dich auf Themen von deiner Sippe bzw. Herkunftsfamilie oder Menschen in deinem Umfeld hinweisen. Um das zu unterscheiden, braucht es jedoch ehrliche Selbsterkenntnis!

Egal, mit welcher meiner Symbolgruppen du arbeitest, diese Informationen treffen auf alle derzeit erhältlichen Kartensets zu.

Noch mehr praktische Tipps und Anleitungen dazu, wie du die Botschaft der Symbole am besten entschlüsseln kannst, findest du in diversen eWorkshops in meiner eAcademy.

Generell gilt jedoch: Lass dich auch hier von deiner Intuition leiten! Solange du ehrlich zu dir selbst bist, kann es kaum zu Missverständnissen kommen.

Von Herzen
Ingrid

Symbole & Essenzen

Warum du Symbole nicht mit dem Verstand auswählen solltest

So einfach und so wirkungsvoll! Tipp No. 02

Wie finde ich aus der Fülle der Symbole das richtige für mich?
Muss ich die Bedeutung der Symbole alle auswendig wissen?
Soll ich sie entsprechend meinem Problem bewusst auswählen?

Diese und ähnliche Fragen werden immer wieder an mich und meine Mitarbeiterinnen gerichtet. Um ein Symbol auszuwählen, das für dich in einer bestimmten Situation das richtige ist, ist es gar nicht notwendig, die Bedeutung aller der im Symbolset enthaltenen Karten/Symbole auswendig zu kennen. Du kannst diese, nachdem du dich für eine Karte entschieden hast (egal ob durch Austesten, spontanes Ziehen oder Bauchgefühl), ganz einfach im Begleitbuch nachlesen. Oft können dir auch die auf der Karte aufgedruckte Affirmation oder der Name des Symbols einen Hinweis darauf geben, was dir die Geistige Welt mitteilen möchte.

Die Symbole sprechen eine klare Sprache!

Auch hier ist es wichtig, dass du nicht mit dem Verstand, sondern mit deiner Intuition und ehrlicher Selbsterkenntnis an die Botschaft herangehst. Die energetisierten Symbole sprechen eine eigene, klare Sprache und erzählen eine Geschichte über dich. Mit ihrer Hilfe kannst du unbewusste Themen und Blockaden aufdecken und transformieren. Gerade weil die meisten Blockaden aus diesem und früheren Leben unbewusst sind, wäre es kontraproduktiv, ein Symbol mit dem Verstand auszuwählen. Schließlich geht es darum, dass die Symbole dich auf „blinde Flecken“ aufmerksam machen, also Themen, die dir verstandesmäßig noch nicht bewusst waren.

„Symbole-Finder“

Mir ist bewusst, dass man bei der Fülle an Symbolen leicht den Überblick darüber verlieren kann, welches Symbol in welchem Kartenset zu finden ist. Die folgende pdf-Liste bietet dir eine Orientierungshilfe und einen Überblick über alle derzeit erhältlichen Symbolkarten.

Hier findest du alle Symbolsets, die derzeitig erhältlich sind:

Weitere Tipps und Infos zur Auswahl von Symbolen findest du in meiner eAcademy. Je nachdem, mit welcher Symbolgruppe du gerne arbeiten möchtest, bieten sich dir unterschiedliche eWorkshops an.

Meine eAcademy – eine Wissensquelle für dich!

Das Angebot umfasst eWorkshops zu den Engelsymbolen 1–49, zu den Engel-Kombisymbolen, zu den Symbolen von Maria Magdalena, zu den Engelsymbolen für Kinder und viele mehr.

Falls du dir nicht ganz sicher bist, welcher Kurs der richtige für dich ist, gibt es auch die Möglichkeit, in Kurse probezuschnuppern, bevor du dich endgültig entscheidest.

Auch hier gilt: Lass dich von deiner Intuition leiten! Solange du auf dein Bauchgefühl vertraust, kannst du nichts falsch machen.

Von Herzen
Ingrid

Symbole & Essenzen

Was die verschiedenen Symbolgruppen unterscheidet und wie du sie am besten nutzen kannst

So einfach und so wirkungsvoll! Tipp No. 01

Mit welchen deiner Symbole fange ich am besten an?
Wie unterscheiden sich die einzelnen Symbolgruppen?
Welche Symbole verwende ich wann?

Diese Fragen tauchen immer wieder auf, sei es am Kundentelefon, in E-Mails oder in meiner Facebook-Austauschgruppe Ingrid Auer – Spirituelle Symbole, Essenzen und  Botschaften.

Begonnen hat alles im Jahr 1998, als ich von der Geistigen Welt den Auftrag bekam, Engelenergien in Form von Symbolen unter den Menschen zu verbreiten. Im Laufe der Jahre wurden die Engelsymbole 1–49, die die Basis meiner Arbeit darstellen, laufend durch neue Symbolgruppen ergänzt. KundInnen der ersten Stunde sind mit dieser stetigen Entwicklung und Erweiterung mitgewachsen, doch es gibt auch viele Menschen, die meine Produkte erst ein wenig später für sich entdeckt haben und die sich in der Breite meines Angebots erst zurechtfinden müssen.

Aus diesem Grund möchte ich dir hiermit einen kleinen Überblick darüber geben, welche Symbolgruppen es gibt und wofür sie angewendet werden. Die Symbolgruppen können schwerpunktmäßig folgenden Bereichen zugeordnet werden:

  • Engelsymbole 1–49: „Basissymbole“ für alle Lebensbereiche
  • Engel-Kombisymbole: für Themen und Blockaden, die mit der physischen und mentalen Ebene eng in Verbindung stehen; werden für die Intensivierung und Optimierung von Körper-Energiearbeit verwendet, z. B. Massagen, Kinesiologie etc., aber auch in Kombination mit den Engelsymbolen für Kinder in der Spirituellen Pädagogik
  • Kinder-Engelsymbole: für die Kinder der Neuen Zeit und die Arbeit mit dem Inneren Kind
  • Meister- und Erzengelsymbole: für die persönliche und spirituelle Weiterentwicklung
  • Engel-Transformationssymbole: für das Aufdecken und Auflösen alter und besonders hartnäckiger Blockaden
  • Maria-Magdalena-Symbole: für alle zwischenmenschlichen Beziehungen (einschließlich zu uns selbst) und für Familienaufstellungen
  • Göttinnen-Symbole: für die Erweckung des weiblichen Potenzials und die „Heilung“ weiblicher Verletzungen
  • Schutzpatron-Symbole: für alte mentale, emotionale und spirituelle Fußangeln und deren Auflösung (auch aus früheren Leben)

Im folgenden Video erhältst du vertiefende Infos dazu, was jede meiner Symbolgruppen so einzigartig macht und wofür sie angewendet werden:


Hier findest du die Symbolsets, die ich oben beschrieben habe:

Wie du die Symbole für dich am besten einsetzen kannst, erfährst du in meiner eAcademy. Du kannst jeden eWorkshop kostenlos „probeschnuppern“, bevor du ihn buchst. Am besten beginnst du mit dem Basis-eWorkshop „Himmlische Werkzeuge: Engelsymbole 1–49“.

Wenn du dir nicht sicher bist, welche Symbolgruppe für dich als Einsteigerin bzw. Einsteiger die richtige ist, spüre einfach ein wenig in dich hinein und fühle, mit welchen der oben genannten Themen du besonders in Resonanz gehst. Du kannst bei der Wahl nichts falsch machen, ganz im Gegenteil: Egal, für welches Symbolset du dich entscheidest, es wird dich bei deiner spirituellen Weiterentwicklung unterstützen.

Von Herzen
Ingrid

Symbole & Essenzen