Warum sich die Menschheit in einem Geburtsprozess befindet

„Seid gegrüßt, wir sind eine Engelgruppe für Mut und Beharrlichkeit. Auch wenn wir uns in anderen Dimensionen bewegen als ihr Menschen, bekommen wir doch sehr genau mit, was gerade ‚unten‘ auf eurer Erde geschieht. Ja, sogar noch mehr: Wir wissen schon lange im Voraus um die jeweilige Zeitqualität Bescheid. Doch welche Richtung ihr letztendlich einschlagen, welche Lernschritte ihr setzen und welche Entscheidungen ihr treffen werdet, bleibt letztendlich eurem freien Willen überlassen.

Und so beobachten wir mit großer Aufmerksamkeit, was derzeit alles auf eurem Planeten vor sich geht. Sei es auf der zwischenmenschlichen, politischen, wirtschaftlichen, ökologischen oder biochemischen Ebene:

Wir beobachten, wie ihr derzeit die Möglichkeit bekommt, unterscheiden zu lernen, was wahr ist und was euch vorgegaukelt wird. Ihr bekommt die Chance eurer inneren Stimme zu vertrauen – oder eure Intuition unter Angst und Panik zu vergraben.

Ihr bekommt derzeit auch die Lernchance  geboten, für euch und eure Kinder Eigenverantwortung zu übernehmen – oder euch Menschen auszusetzen, die euch weismachen wollen, was gut für euch ist und was nicht.

Es steht euch offen, kritiklos alles zu übernehmen, was euch vorgesetzt wird, oder zu hinterfragen, nachzudenken, zu reflektieren und das Geschehen in einem größeren Zusammenhang zu erkennen.

Ihr befindet euch in einer Zeit, in der ihr nur sehr verschwommene Zukunftsperspektiven habt, denn sobald ihr meint, die alte Normalität kehre wieder zurück, erkennt ihr schon, dass es sie in der alten Form gar nicht mehr gibt.

Diese Auflistung ließe sich noch lange weiterführen, doch das ist nicht der Grund, warum wir uns heute bei euch zu Wort gemeldet haben. Denn wir sind hier, um euch Mut zu machen und euch Zuversicht zu schenken, damit ihr durch diese extremen Zeiten unbeschadet hindurchgehen könnt und nicht aufgebt!

Vergesst nicht: Ihr habt auf einer höheren Ebene vor langer Zeit dem allen zugestimmt! Ihr wusstet, worauf ihr euch in diesem Leben einlassen würdet.

Bleibt also stark! Ihr befindet sich in einem gewaltigen ‚Geburtsprozess‘, der schmerzhaft ist, und dennoch Neues hervorbringen wird. Es wird euch trotz aller ‚Geburtsschmerzen‘ gelingen, die Entwicklung der Menschheit  in eine positive Richtung zu lenken.

Es gibt kein Zurück mehr, nur noch ein Nach-Vorne! Lasst euch deshalb auch durch negative und Angst machende Berichterstattungen nicht schwächen, sondern seht sie als notwendigen Teil des Lernprozesses.

Wir Engel und viele andere hohe Wesenheiten stehen euch genauso zur Seite wie Hebammen, die das Ungeborene auf seinem Weg durch den Geburtskanal begleiten. Auch wenn sich die dunkle Seite auf der Welt noch einmal aufbäumt, könnt ihr sicher sein, dass das Licht und die Liebe letztendlich siegen werden. Alle Herausforderungen, die ihr gerade durchlebt, können euch nur noch stärker machen!

Wir sind bei euch!“

Botschaften

Was die Umweltbewegung mit dem Transformationsprozess zu tun hat

„Seid gegrüßt, man nennt mich Lady Gaia. Ich bin keine Aufgestiegene Meisterin im herkömmlichen Sinn, sondern eine Bewusstseinsform, die eng mit der Erde, mit Gaia, in Verbindung steht. Mit anderen Worten: Ich bin die Seele oder das Bewusstsein eures Planeten.

Ihr habt in der Schule gelernt, dass die Erde tote Materie sei und somit unbelebte Chemie. Diese Betrachtungsweise hat nur aus menschlicher, begrenzter Sicht ihre Gültigkeit. Ein Naturwissenschaftler kann kein Leben in einem Stein entdecken, wenn er ihn mit technischen Geräten untersucht – ebenso wie Ärzte die Seele eines Menschen in keinem Körper entdecken können.

Unser Planet und seine Bewohner sind energetisch und spirituell miteinander aufs Engste verbunden. Seit es Menschen auf der Erde gibt, gehen sie mit ihr eine Symbiose ein und profitieren voneinander durch die Schwingungsanhebung des Transformationsprozesses:

Wenn die Schwingungsfrequenz der Erde angehoben wird, erhöht sich gleichzeitig die Schwingungsfrequenz im Bewusstseinsfeld der Menschen. Umgekehrt ist es genauso. Dadurch steigt das Bewusstsein im Energiefeld von Gaia ebenso wie das Bewusstsein jedes einzelnen Menschen.

Ich spreche gerne in Bildern, deshalb möchte ich euch noch Folgendes vermitteln: Stellt euch vor, ein Samenkorn liegt in der Erde. Was braucht es, um zu keimen, zu wachsen, um letztendlich seine volle Blüte zu entfalten? Es braucht Licht und Wasser.

Genauso ist es mit den Bewusstseinsfunken, die ihr über Äonen von Jahren aus der göttlichen Quelle hierher in die Gegenwart mitgebracht habt und die tief in euch angelegt sind. Eure Bewusstseinsfunken sind wie göttliche Samenkörner, die ihr Menschen in euch tragt. Sie sind eure Seelen.

Der Transformationsprozess ist für euch ähnlich wie Licht und Wasser, die die Entwicklung eines Samenkorns in Gang setzen, um das Wachstum und die Entwicklung einer Pflanze zu ermöglichen. Hat die Pflanze Wurzeln angesetzt, durchlüftet sie den Boden, damit Humus gebildet werden kann. Pflanze und Boden ‚befruchten‘ einander, einer dient dem Wohle des anderen und umgekehrt.

Im Transformationsprozess geht es nicht nur um ein neues Umweltbewusstsein, um die Ressourcen der Erde zu schützen, um das Abholzen von Regenwäldern zu stoppen oder um die Umwelt nicht maßlos zu vergiften. Es geht vielmehr auch darum, die Erde zu ehren und zu lieben wie eine Mutter, die euch das Leben geschenkt hat.

Das ist meine Botschaft für euch. Ich bin Lady Gaia, ich bin die Hüterin dieser Erde!“

© übermittelt von Ingrid Auer

 

Botschaften

Die Menschheit bewegt sich in einer Bewusstseinsspirale aufwärts

„Seid gegrüßt, ich bin Sanat Kumara. Hättet ihr Menschen vor 30 oder 50 Jahren gedacht, dass ihr wie selbstverständlich über so weite Distanzen miteinander kommunizieren könnt wie in der heutigen Zeit? Es gab zwar damals schon längst die Möglichkeit, miteinander zu telefonieren, zu telegrafieren oder zu morsen, doch jetzt geht ihr online, seht einander auf den Bildschirmen, trefft euch virtuell zu gemeinsamen Meditationen, helft einander, coacht einander oder bietet Lehrveranstaltungen über große Distanzen hinweg an. Heute ist das längst zur Selbstverständlichkeit geworden, denn das Internet ist Teil eures Alltags geworden.

Und dennoch könnt ihr euch heute noch so vieles gar nicht vorstellen, was aber in einigen Jahren oder Jahrzehnten Realität werden wird. Klar, es werden gute und manchmal auch nicht so gute Dinge sein. Doch die Menschheit bewegt sich in einer Bewusstseinsspirale aufwärts, langsam, doch stetig. Damit steigt sie mehr und mehr aus der Dunkelheit aus.

Vieles darf auf diesem Weg nach oben losgelassen und verabschiedet werden: Alte Glaubenssätze, Einschränkungen und Paradigmen. Bisherige Erkenntnisse werden sich verändern und mit ihnen die sogenannte menschliche Wahrheit. Euer Blickwinkel wird sich überdimensional erweitern und ihr werdet herüberblicken können in eine andere, in unsere, Dimension.

Warum ich euch das erzähle? Nun, es gibt noch so viele Zweifler unter euch Menschen. Sie halten am alten Energie- und Wissensfeld fest. Je fester sie halten, desto mehr blockieren sie das Neue. Deshalb mein Aufruf an euch: Macht euch bereit für die Zukunft, für das nur scheinbar Un-Mögliche, das bald möglich werden wird!

Ihr befindet euch in einem unglaublichen Bewusstseinsprozess, den die Menschheit vor euch noch nie erlebt hat. Ihr seid die Transformatoren und ohne euch geht es nicht! Haltet euch das immer wieder vor Augen, wenn ihr zu zweifeln beginnt.

Wir Aufgestiegenen Meister sind alle mit euch, wir sind bei euch! Ich bin Sanat Kumara, seid gegrüßt!“

Botschaften

Noch einmal zurück zur Normalität?

„Seid gegrüßt! Ich bin Erzengel Metatron und werde von euch Menschen auch als der ‚König der Erzengel‘ bezeichnet. Heute wende ich mich an euch, egal, wo auf der Welt ihr euch befindet, um euch mit meinen Worten und mit meiner Energie zu unterstützen.

Seht euch mein Symbol an! Sieht es nicht wie ein gewundener Pfad aus, der euer Leben darstellt? Die Pandemie, die ausgebrochen ist, war nicht vorhersehbar. Sie geschah aufgrund einer Energie, die sich konzentrierte und quasi explodierte. Nicht nur auf der irdischen, sondern auch auf der energetischen Ebene.

Um dies zu verstehen, solltet ihr die Katastrophe nicht nur aus eurem menschlichen Blickwinkel betrachten, sondern die Zusammenhänge von einer höheren spirituellen Ebene aus sehen. (Ihr kennt den Unterschied zwischen der Perspektive eines Frosches und der eines Adlers).

Schon vor ihrer Inkarnation waren viele Menschen bereit, sich an der großen Veränderung zu beteiligen, die jetzt vonstattengeht. Die Menschen, die aufgrund des Coronavirus gestorben sind, standen in Resonanz mit der Pandemie. Sie waren zu diesem Zeitpunkt bereit, in die andere Dimension zu gehen, sie waren bereit zu sterben.

Für euer menschliches Verständnis ist das schwer zu glauben, und noch schwerer zu akzeptieren. Aber die Wellen der Pandemie haben nicht nur die Menschen mitgenommen und Trauer über eure Länder gebracht, sondern sie haben auch eine Welle des Mitgefühls und der Neuorientierung ausgelöst.

Ihr dürft nicht glauben, dass die Menschheit wieder zur Normalität zurückkehren wird und nichts aus dieser schrecklichen Situation gelernt hat. Auch wenn es für viele von euch vielleicht so aussehen mag. Denn in den Herzen der Menschen und im weltumspannenden morphogenetischen Feld hat eine Neuorientierung bereits begonnen.

Es wird einige Zeit dauern, bis diese Veränderungen deutlich sichtbar werden, aber sie werden kommen. Deshalb solltet ihr nicht nur um die Verstorbenen trauern, sondern ihnen auch für ihren maßgeblichen Beitrag zu diesem radikalen Wandel danken. Ihr könnt sicher sein, dass es ihnen gut geht, denn die ersten bereiten sich bereits auf eine neue Inkarnation vor. Ich bin Erzengel Metatron, ich bin mitten unter euch.

 

 

Allgemein Botschaften

Warum die Welt gerade Kopf steht

„Seid gegrüßt, ich bin Erzengel Jophiel, der Engel der Freude, der Leichtigkeit und der Weisheit. Wenn ihr mein Symbol betrachtet, woran werdet ihr erinnert? Die Farben Gelb und Orange stehen für Glück und Lebendigkeit, für innere Weisheit und für Lebensfreude. Durch die Ereignisse der letzten Wochen habt ihr einige dieser Eigenschaften verloren. Deshalb bin ich hier, um euch zur Lebensfreude zurückzuführen.

Ihr könnt die Pandemie aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten. Manche nennen sie einen Zufall, manche einen Fluch, manche sprechen von Karma, von Märtyrertum oder von Schicksal. Ihr fragt euch: Wer hat Recht?

Doch das ist nicht die richtige Frage! Denn es gibt gute Gründe und Ursachen dafür, dass jetzt in so vielen Ländern Dinge geschehen, die die ganze Welt auf den Kopf stellen und das Denken und Handeln der Menschen erheblich verändern werden. Und zwar für immer.

Diese Veränderungen sind so gewaltig, dass sie eines Tages in euren Geschichtsbüchern erwähnt werden und haben einen großen Einfluss auf den weiteren Entwicklungsverlauf der Menschheit.

Vieles wird in Zukunft nicht mehr so sein, wie es vor 2020 war. Ihr seid dabei, in die ‚neue Normalität‘ einzutauchen. Das hat nicht nur mit den äußeren Umständen eures Lebens zu tun, die ihr gerade erfahren müsst, denn eure neue Normalität reicht tiefer. Ihr seid gezwungen, umzudenken, eure Werte neu zu definieren, zu erkennen, was ihr im Leben wirklich wertschätzt – und was in Wahrheit überflüssig ist. Ihr werdet Ballast abwerfen, weil ihr ihn nicht mehr benötigt. Ihr werdet euer Konsumverhalten neu ausrichten und den Umgang miteinander, auch wenn er vielleicht im Augenblick noch von Frust und unterdrückten Aggressionen begleitet wird.

Und eines Tages, wenn eure sozialen Medien und all die Massenberichterstattungen ihre Aufmerksamkeit längst wieder auf andere Ereignisse richten, werden diese Veränderungen noch weiter und weiter fortlaufen. Sie werden all eure Lebensbereiche erfassen und durchdringen.

Manchmal scheinen unumgängliche Veränderungen nur durch schwere Schicksalsschläge möglich zu sein, im Leben Einzelner als auch im Kollektiv. Zweifellos gehört die Coronakrise in deinem Land und in vielen anderen Ländern der Welt zu dieser Art von Schicksalsschlägen. Es liegt jedoch an euch, was ihr daraus lernt und daraus macht.

Glaube jedoch nicht, dass die Pandemie so etwas wie eine Bestrafung Gottes ist. Auch wenn manchmal versucht wird, eure Situation so zu interpretieren. Denn das ist rein menschliches Denken. Es gibt Ursachen und Ergebnisse, aber es gibt keine Strafe. Zumindest nicht im göttlichen Sinn eurer menschlichen Existenz. Denn Gott kennt keine Strafe.

Ich bleibe an eurer Seite! Ich bin der Erzengel Jophiel.“

 

Botschaften

Macht weiter und lasst euch nicht beirren!

„Seid gegrüßt, ich bin Lady Gaia. Manche von euch zählen mich zwar zu den Aufgestiegenen MeisterInnen, doch diese Bezeichnung ist nicht ganz korrekt. Denn ich bin keine Meisterin nach eurem herkömmlichen Verständnis, sondern sozusagen das ‚energetische Sprachrohr‘ zwischen der Erde und euch Menschen. Ihr lebt auf ihr und seid mit ihren Energien untrennbar verbunden. Ohne sie könntet ihr als Menschen auf der Erde nicht existieren. Aber auch Gaia braucht euch, denn euer Bewusstsein und eure Energien sind synergetisch mit ihren verbunden.

Gaia spürt und nimmt alle Informationen und Schwingungen wahr, die von euch Menschen ausgehen, die guten ebenso wie die belastenden. Das betrifft auch eure aktuelle Lernsituation, die ihr Pandemie nennt, die aber gleichzeitig die größte Chance für eine Neuausrichtung der Menschheit darstellt, seit sie auf Erden existiert.

Gaia spürt eure Ängste, die in Zeiten der Unsicherheit, der Manipulation und des Umbruch besonders intensiv hochkommen, ebenso wie eure Aggressionen oder eure Unzufriedenheit. Sie reagiert aber natürlich auch auf die positiven Energien des Lichtes und der Liebe, die von immer mehr Menschen ausgehen und noch ausgehen werden.

Deshalb mein Rat: Bleibt in eurer inneren Mitte und kehrt wieder zu ihr zurück, wenn ihr aufgrund von Herausforderungen aus eurer inneren Balance gekommen seid! Fokussiert euch auf das Positive, das Einzigartige und das Schöne in eurem Leben. Glaubt an das Gute im Menschen und an eine positive Zukunft, denn sie ist greifbar nah.

Je mehr Menschen jetzt spirituell erwachen, desto schmerzfreier wird der Umbruch sein. Je mehr Menschen eine andere Einstellung zu ihrem Leben, zu ihrem Beruf, zu ihrer Partnerschaft, zur Natur oder zur gesamten Umwelt entwickeln, desto weniger an Altem, Verkrustetem wird schmerzhaft wegbrechen müssen.

Je höher sich euer persönliches und kollektives Bewusstsein entwickelt – desto höher entwickeln sich eure Schwingungsfrequenzen auf der Erde. Je höher eure Schwingungsfrequenzen auf Erden werden – desto stärker werden sich auch eure spirituellen und metaphysischen Fähigkeiten entwickeln.

Je größer eure spirituellen und metaphysischen Fähigkeiten sind, desto glücklicher und zufriedener wird euer Leben verlaufen, desto intensiver werden eure Heilungsprozesse sein und desto eher kann Frieden auf Erden einkehren.

Je mehr von euch daran arbeiten, innerlich stabil zu bleiben oder immer wieder in ihre innere Mitte zurückzukehren, desto stärker und kraftvoller wird sich das Licht auf eurem Planeten entwickeln und ausbreiten. Desto größer ist auch die Chance, den Grundstein für eine positive Neuausrichtung eurer Gesellschaft, Wirtschaft, Wissenschaft und Politik für die nächsten Jahrzehnte oder gar Jahrhunderte zu legen.

Noch niemals zuvor war die Geistige Welt mit einer solch starken und liebevollen Präsenz an eurer Seite wie jetzt in dieser Zeit! Verbindet euch mit Gaia und den vielen anderen hohen Wesenheiten, damit ihr kraftvoll durch stürmische Zeiten gehen könnt. Ihr werdet Gaias kraftvolle und gleichzeitig sehr beruhigende Energie spüren können. Und ich bin an eurer Seite als Vermittlerin, wenn ihr es wollt. Ich bin Lady Gaia! Seid gegrüßt!“

Botschaften

Warum sogar gescheiterte Herzenswünsche so wichtig sind

„Wenn Herzensprojekte scheitern, dann schmerzt es sehr! Denn ihr seid davon ausgegangen, dass euer intensiver Wunsch, eine bestimmte Vision in die Tat umzusetzen, ein Teil eures Lebensplanes oder eurer Bestimmung ist. Das ist er meist auch, aber mit offenem Ausgang.

Damit meine ich, dass das Ergebnis eures Vorhabens nicht vorbestimmt ist, denn es liegt an euch, was ihr daraus macht. Ich weiß, dass so viel Direktheit nicht angenehm ist, aber ihr wollt doch für die Zukunft daraus lernen und Erfahrungen sammeln, oder etwa nicht?

Manche Herzenswünsche sind als Lernprozesse getarnt, sie wurden quasi mit Zuckerguss verziert, damit ihr auch wirklich anbeißt. Denn würdet ihr den dringlichen Wunsch, eure Visionen in die Tat umzusetzen, in euch nicht verspüren, würdet ihr wahrscheinlich einen großen Bogen um diese Lernprozesse machen. Deshalb sind sie so verlockend eingepackt, dass ihr sie unbedingt auspacken und anpacken möchtet.

Manchmal bedeutet das Scheitern eines Herzensprojektes aber auch, dass ihr bei der Umsetzung in Zukunft genauer hinschauen solltet, euch nicht von euren eigenen Gefühlen mitreißen lasst, wenn ihr etwas in die Wege leitet, für das vielleicht die Zeit noch gar nicht reif ist oder noch nicht die richtigen Menschen an eurer Seite sind oder ihr zuvor noch etwas Anderes zu lernen habt.

Manchmal könnt ihr aber auch nicht erkennen, dass selbst ein gescheitertes Herzensprojekt sehr viele positive Aspekte beinhalten kann, von denen andere Menschen – und indirekt natürlich auch ihr – profitieren dürfen. Dann geht es darum, eure Sichtweise zu verändern, den Fokus zu verschieben und das Endergebnis wertzuschätzen, auch wenn es anders aussieht, als ihr euch wünscht.

Manchmal ist ein gescheitertes Herzensprojekt jedoch nur die Vorbereitung auf ein neues, größeres oder bedeutsameres. Es ist gleichsam die Generalprobe, bei der noch gepatzt werden darf, ohne dass es weitreichende Folgen hat. Denn ihr lernt und sammelt eure Erfahrungen in gewissen Lebensbereichen oft alleine durch Ausprobieren, da man sich darauf in keiner Weise vorbereiten kann.

Ich möchte euch Mut machen, euer Scheitern nicht als Demütigung, sondern als Weiterentwicklung zu betrachten. Gäbe es niemanden mehr, der seinen Herzenswünschen nachgeht, würde die Menschheit in ihrer Entwicklung auf der Stelle treten. So ist es und so sei es! Ich bin Konfuzius, seid gegrüßt!“

 

© übermittelt von Ingrid Auer

Botschaften

Spieglein, Spieglein an der Wand

„Wie viele von euch ärgern sich täglich über andere Menschen: Über jene, die ihr Land regieren, ihr Wirtschaftssystem bestimmen oder über die Köpfe anderer Menschen hinweg über Richtig und Falsch entscheiden? Aber sie ärgern sich genauso auch über jene, die sie persönlich kennen, weil sie Teil ihres privaten Lebens sind.

Wie viele von euch machen sich Gedanken über die Angelegenheiten anderer und mischen sich in sie ein? Sie wissen, was andere falsch und daher besser machen sollten. Und das, obwohl sie doch mehr als genug mit sich selbst beschäftigt wären, würden sie den Blick auf ihre eigenen Themen richten, anstatt auf die der anderen.

Dabei wisst ihr sehr genau, dass die anderen Menschen samt ihren Unzulänglichkeiten lediglich eure Spiegel sind. Ihr begegnet nicht zufällig jemandem, über den ihr euch ärgert. Nein, sein Verhalten enthält immer auch eine wichtige Botschaft für euch. Anstatt sich über den anderen aufzuregen, fühlt lieber in euch hinein und findet heraus, WARUM er überhaupt Emotionen in euch auslösen kann. Und WODURCH er in euch eine so starke Resonanz auslöst?

Sobald ihr erkannt habt, über welche Eigenheit oder welches Verhalten des anderen ihr euch am meisten empört, wisst ihr, was ihr selbst in euch erforschen sollt.  Und anstatt die anderen ändern zu wollen, fangt besser damit an, euch selber zu ändern. Vielleicht braucht ihr lediglich mehr Toleranz und Großzügigkeit oder mehr innere Ruhe und Gelassenheit, damit die anderen so sein dürfen, wie sie sind.

Seid euch bewusst, dass euch so lange jene Menschen, die eine versteckte Botschaft oder einen Hinweis auf eure eigenen Schwächen haben, immer wieder begegnen werden, bis ihr diese erkannt und bearbeitet habt. Deshalb seid sogar dankbar für die Unzulänglichkeiten der anderen, denn sie sind ein Hinweis darauf, was eure nächsten Entwicklungsschritte sind. Macht diese Schritte in Liebe und nicht in Selbstverurteilung, das ist noch ein wichtiger Hinweis für euch. Seid gegrüßt, ich bin Meister Hilarion!“

© übermittelt von Ingrid Auer

Botschaften

Keine Angst, du kommst wieder auf die Beine!

„Seid gegrüßt, ich bin die Aufgestiegene Meisterin Martha! Euer menschliches Leben gestaltet sich manchmal sehr mühsam und schwer. Nicht selten habt ihr das Gefühl, in einer Sackgasse festzustecken. Glaubt mir, ich weiß wovon ich spreche! Als menschliches Wesen habe ich zahlreiche Leben durchlaufen und wurde genauso wie ihr mit Situationen konfrontiert, die mich ängstlich, resignativ, wütend, traurig oder verzweifelt machten.

Ihr habt vielleicht von meiner Inkarnation als Martha an der Seite von Maria Magdalena gehört, aber das war nicht meine einzige. In vielen Leben durfte ich eine starke Kämpfernatur entwickeln, und gleichzeitig sanft und liebevoll sein. Ich habe viele Gruppen angeführt und musste lernen, Mut und Zuversicht zu entwickeln.

Nun: Wer mit dem Blick nach unten am Boden liegt, der hat es schwer sich aufzurichten. Deshalb versucht in herausfordernden Situationen zumindest euren Blick zu heben um eure Sichtweise zu verändern.

Denn alles, was ihr wahrnehmt, sind nur einzelne Aspekte eures Lebens, die ein sehr subjektives und begrenztes Bild davon geben, wie euer Leben wirklich ist. Deshalb bitte ich euch: Fixiert euch nicht auf die Schwierigkeiten, die euch begegnen, sondern versucht, das Große, Ganze zu erkennen.

Richtet euren Blick auch nicht zurück in die Vergangenheit, die ihr nicht mehr ändern könnt, und auch nicht allzu weit in die Zukunft, die noch auf sich warten lässt. Versucht vielmehr euren Fokus im Hier und Jetzt auf herausfordernde Situationen zu lenken, eure Kräfte zu bündeln und euch nicht im Außen zu verlieren. Bleibt in eurer Kraft und verschwendet eure Energien nicht an Unaufmerksamkeiten, an Ausflüchte oder an eure Bequemlichkeit.

Vor euch liegt eine intensive Zeit, die ihr allerdings aktiv mitgestalten könnt und die euch eine Fülle an neuen Möglichkeiten bietet. Schaut nach vorne und geht mutig und unerschrocken weiter. Denn ihr seid niemals alleine. Ich bin in Liebe an eurer Seite! Ich bin Martha!“

Botschaften

Warum wir in der Finsternis nicht alleine sind

„Seid gegrüßt, ich bin Isa – Jesus. Mein Geburtstag wird nicht zufällig in der dunkelsten Zeit des Jahres gefeiert, sondern dieses Datum hat in der Gegenwart noch eine ganz andere, zusätzliche Bedeutung bekommen. Es steht symbolisch für den Transformationsprozess, der vor nicht allzu langer Zeit begonnen hat. Eine Phase, die ihr Menschen durchlauft, um die ‚Dunkelheit’ endgültig hinter euch zu lassen.

Wir Meister sprachen auch in anderen, ähnlichen Botschaften immer wieder davon, dass ihr euch aus einer langen Epoche der Finsternis heraus in das Licht hineinbewegt. Diese dunklen Phasen waren für euch und eure Entwicklung wichtig und sie wurden freiwillig von euch gewählt. Als Bewusstseinsfunken kamt ihr ursprünglich aus dem göttlichen Licht, bevor ihr auf den langen Weg hinab in die menschliche Dualität aufgebrochen seid: Dabei habt ihr Gut und Böse, Licht und Dunkel, Leid und Freud erfahren. Auf dieser Reise habt ihr euch mit eurem Bewusstsein mehr und mehr von der göttlichen Quelle entfernt und dabei beinahe vergessen, dass ihr göttliche Wesen seid, die ein irdisches Kleid angelegt haben.

In zahlreichen Inkarnationen habt ihr verschiedene Leben durchlaufen, um menschliche Erfahrungen zu sammeln, die ihr in der göttlichen Quelle nicht machen könnt. Was euch dabei vielleicht gar nicht bewusst ist: Gemeinsam mit euch macht euer Planet Erde diese Entwicklung mit. Er tauchte gemeinsam mit euch durch die dunklen Phasen durch und dementsprechend verändert sich auch jetzt sein Energiefeld sehr positiv. Denn in dieser Zeit der Dunkelheit hebt sich seine Schwingung wieder an und gemeinsam mit ihr euer menschlicher Bewusstseinslevel.

Die höheren Energiefrequenzen, die nun auf der Erde vorherrschen, ermöglichen euch, spirituell wiederzuerwachen und die in euch angelegten spirituellen Fähigkeiten zu reaktivieren. Dieses Erwachen geht nicht immer ohne Probleme vor sich und so halten manche von euch Menschen noch sehr an der Dunkelheit fest. Das ist besonders in den Krisenherden weltweit zu beobachten, auch in der Gesellschaft, in der Politik und in der Wirtschaft. Doch zahlreiche Seelen sind bereits erwacht und bereit, sich ganz bewusst dem Licht zuzuwenden. Ihr spürt diese Aufbruchsstimmung, denn auch ihr seid ein Teil dieser Seelengemeinschaft.

So möchte ich euch auffordern, euch immer wieder bewusst zu machen, dass das göttliche Licht noch stärker leuchten wird als bisher – in euch und um euch herum. Ich bin ein Teil davon, ihr seid der andere Teil. Gemeinsam werden wir die Welt verändern. So sei es!

Ich bin in Liebe mit euch verbunden – ich bin Isa, Jesus!“

© gechannelt von Ingrid Auer

Botschaften