Du willst, dass mehr Bewegung und Fluss in dein Leben kommen? Mehr Fülle, Glück und Wohlbefinden? Was tust du dafür? Nichts? Das ist zu wenig. Warte nicht darauf, dass dir etwas zufließt, sondern komme besser selbst in Bewegung.

Manche Menschen schicken Bestellungen ins Universum, und dann warten und warten und warten sie. Die einzige Handlung, die sie möglicherweise noch zusätzlich setzen, ist, auf Tinder zu gehen, um dort auf den richtigen Partner zu warten – oder sich Stellenangebote durchzulesen und zu hoffen, dass der passende Job für sie dabei ist – oder regelmäßig einen Lottoschein aufzugeben und zu hoffen, dass sie einen Treffer machen. Das ist doch auch eine Aktivität, oder etwa nicht?

Zumindest nicht die, die ich meine. Versuche doch mal, deine innere Einstellung anzuschauen, dein Mindset – also deine Denkmuster – zu überprüfen, ein Selbstcoaching-Buch zu lesen oder in einer Online-Gruppe mitzumachen.

Keine Zeit? Kein Geld?

Hast du noch mehr Ausreden parat?

Wenn du Bewegung und Fülle in dein Leben bringen willst, dann solltest du zumindest wissen, was du dir wünschst. Und du solltest auch wissen, was du dafür zu geben bereit bist.

Wieviel Zeit,

wieviel Engagement,

wieviel Energie,

wieviel Visualisierungskraft,

wieviel Durchhaltevermögen

du dafür aufbringen willst. Denn: „Von nix kommt nix“!

Du musst für Fülle reif und bereit sein

Wenn du dich in einer unbefriedigenden Situation befindest, dann ist sie das Ergebnis deiner bisherigen Glaubenssätze, deiner derzeitigen Schwingung, deiner angesammelten Ängste und deiner unbearbeiteten Zweifel. Du manifestierst nämlich jeden Tag, in jeder Minute und in jeder Sekunde. In den meisten Fällen geschieht das jedoch völlig unbewusst. Das Ergebnis deines Manifestierens ist aber genau das, was du derzeit lebst und denkst.

Anders ausgedrückt:

Die Energie folgt deiner Aufmerksamkeit.

Die Energie folgt deiner Absicht.

Die Energie folgt deiner Entscheidung.

Und das Ergebnis dieser Energie ist Mangel oder Fülle, Unzufriedenheit oder Glück, innere Leere oder Erfüllung.

Das bedeutet umgekehrt: Du hast derzeit alles, womit du bis heute in Resonanz gegangen bist. Sonst würdest du es nicht haben – sondern etwas anderes. Das Universum reagiert immer, aber du musst ihm signalisieren, worauf und wie es reagieren soll.

Rechtzeitig mit dem Wachsen beginnen

Wenn du Fülle in dein Leben bringen willst, dann solltest du schon vorher mit dem Wachsen beginnen. Nämlich auf der geistigen Ebene. Denk an einen Luftballon, der voll aufgeblasen ist: Möchtest du noch mehr Luft in den Ballon hineinfließen lassen, dann musst du vorher den Ballon gegen einen größeren auswechseln, sonst platzt er.

Und genau deshalb musst du dein altes (Mangel-)Bewusstsein gegen ein neues Bewusstsein austauschen. Sonst hat die von dir erwünschte Fülle keinen Platz in deinem Leben. Was machst du denn, wenn die Fülle in dein Leben hereinzufließen beginnt, und du kannst damit nicht richtig umgehen? Weil du mit Fülle überfordert bist?

Wenn du Fülle in dein Leben bringen – und auch konstruktiv nutzen und bewahren –  willst,  dann brauchst du auch das entsprechende Bewusstsein dafür. Sonst verlierst du die Fülle  sehr viel schneller wieder, als du sie bekommen hast. Wie das in der Praxis aussieht, das zeige ich dir in meinem spirituellen Selbst-Coaching Masterprogramm LOVE & HEAL YOUR.SELF. Voraussichtlich ab April 2023.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s