„Seid gegrüßt, ich bin die Aufgestiegene Meisterin Martha, Schwester von Maria Magdalena. Ich höre täglich eure bangen Fragen, wie es mit der Welt und der Menschheit weitergehen wird. Die großen Erdbeben auf der geologischen sowie auf der sozialen und politischen Ebene sind ja weder zu übersehen noch zu überhören.

Eure aktuelle Weltsituation ist seit zwei Jahren mit großen Kontinentalplatten zu vergleichen, die sich aufgrund von ruckartigen unterirdischen Bewegungen verschieben und gegeneinander krachen. Das überrascht und ängstigt euch, und dennoch wart ihr es, die wir immer wieder sagen hörten: ‚So kann es mit der Welt nicht weitergehen, wir stecken in einer Sackgasse fest, es muss etwas geschehen!‘

Ja, jetzt ist die Veränderung da! Und sie gefällt euch trotzdem nicht. Denn sie sollte nach eurer Vorstellung sanfter, schonender und schmerzfrei über die Bühne gehen. Zumindest wolltet ihr das so. Aber sanft, schonend und schmerzfrei funktioniert nicht, weil niemand von euch davon ‚aufwachen‘ würde. Niemand – niemals.

So tickt ihr Menschen eben. Also braucht ihr immer wieder einen lauten Knall und der macht euch Angst. Denn ihr wisst, dass Erdbeben zerstörerische Kräfte in sich tragen und eure alte Welt demontieren können. Im Innen wie im Außen.

Deshalb nehmt beherzt eure Schaufeln zur Hand und beginnt, den Schutt, der von eurer alten Welt noch übriggeblieben ist, aufzuräumen. Überprüft, was davon noch tauglich ist, den Rest entsorgt ihr am besten. Bereitet euch darauf vor, eine neue Welt aufzubauen. Wartet nicht, bis jemand euch sagt, wann was zu tun ist, sondern packt an! Jeder von euch in seinem eigenen Bereich, jeder nach seinen Möglichkeiten und Fähigkeiten.

Ich verspreche, eine goldene Zukunft liegt vor euch, und ihr seid deren Erbauer. Nehmt all euren Mut zusammen und lenkt eure Aufmerksamkeit weg von den aktuellen Geschehnissen, weg von dem, was gerade da draußen vor sich geht. Findet euch in Gruppen zusammen, bildet Netzwerke und folgt dem Ruf eurer Seele. Eure Zukunft beginnt jetzt; nicht morgen und nicht übermorgen, sondern hier und heute. Wir, die Geistige Welt, sind mit euch. Immer!

In Liebe und Begeisterung für euch,

Martha“

2 Kommentare

  1. Liebe Ingrid Auer, vielen Dank für die schöne Botschaft. Ich tue, was ich kann und was in meinen Möglichkeiten liegt. Vor allem schaue ich fast keine Nachrichten mehr, um möglichst positiv zu bleiben. Denn es hätte keinen Sinn und keinen Einfluß auf das Welt Geschehen, sondern würde mich nur noch mehr ängstlich machen. Man kriegt durch die Überschriften im Internet schon genug davon mit. Liebe Grüße von Corry

    Gefällt mir

  2. Liebe Ingrid, liebe Martha,
    vielen Dank für die aufbauenden Worte. In Zeiten wie wir sie gerade erleben, tut es gut, ermutigende und beruhigende Worte zu hören. Die Worte die man ansonsten im Außen vernimmt, lassen einen wirklich nur Angst und Hoffnungslosigkeit spüren und das macht uns klein und handlungsunfähig. Also hören wir lieber auf den Frieden der in unseren Herzen immer größer wird und in unserem Umfeld ansteckend wirkt, hören wir lieber auf die Liebe, die in uns wohnt und alle Menschen mitreißen möchte, hören wir auf unser inneres Wissen, welches weiß, dass alles gut wird. Wir wirken in unserem kleinen Kreis und die Kreise werden dadurch immer größer und bald kann sich keiner mehr diesen Kreisen entziehen. Gemeinsam sind wir viele und es werden immer mehr. Also werden wir uns mutig dieser Zeit stellen und liebevoll aufbauen, was uns am Herzen liegt.
    Liebe Grüße Claudia

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s