Hochsensibilität und Hochsensitivität werden oft in einen gemeinsamen Topf geworfen. Denn vielen ist der Unterschied nicht klar. Anne Heintze[1], eine der ExpertInnen auf diesem Gebiet, bringt es so schön auf den Punkt: „Wer hochsensibel ist, verfügt über fünf körperliche Sinne, die bei ihm feiner ausgeprägt sind als bei anderen. … Wer hochsensibel ist, muss nicht unbedingt über diese Schärfung der fünf physischen Sinne und nicht über diese Empfindsamkeit verfügen. Stattdessen hat ein Mensch, der hochsensitiv ist, einen ‚sechsten’ oder ‚siebenten’ Sinn. Hochsensitive sind das, was man ‚hellsichtig’, ‚hellfühlig’ oder ‚hellsinnig’ nennt. Sie sind extrem empathisch, manchmal regelrecht medial. Sie haben Ahnungen, Visionen oder andere Empfindungen aus der ‚nicht alltäglichen Wirklichkeit’.“

Ich selber zähle zu den hochsensitiven, medial ausgeprägten Menschen, aber ich bin nicht wirklich hochsensibel. Nein, ich würde mich sogar als ziemlich robust bezeichnen, was Belastungen durch technische Frequenzen, Wetterumschwünge, Mondphasen oder ansteigende kosmische Energiefrequenzen betrifft. Natürlich spüre und „lese“ ich die Energien anderer Menschen, ihre Stimmungen oder Gedanken. Aber Strahlungen und Ähnliches belasten mich nicht.

Hilfreiche Engelenergien bei Strahlungen

Für diejenigen unter euch, die sich und ihren feinstofflichen Körper jedoch vor Strahlungsfrequenzen schützen möchten, empfehle ich meine Engel-Aura-Essenz SONAEL. Seit beinahe 20 Jahren bekomme ich immer wieder tolle Rückmeldungen über ihre Wirksamkeit. Beispielsweise von einer Seminarteilnehmerin in Kalifornien, die nirgendwo schlafen kann, wo sich eine Hochspannungsleitung in der Nähe befindet. Das betraf sogar ihr eigenes Haus. Als sie die Aura-Essenz-Flasche SONAEL sah, wollte sie die sofort haben. Und siehe da: Am nächsten Tag erzählte sie mir, dass sie sich am Abend vor dem Zubettgehen noch ein paarmal mit SONAEL eingesprüht hatte und nach langer Zeit erstmals wieder durchschlafen konnte, weil sie die Frequenzen der Stromleitung nicht spürte.

[1] Heintze, Anne. Außergewöhnlich normal. Hochbegabt, hochsensitiv, hochsensibel: Wie Sie Ihr Potential erkennen und entfalten. Ariston Verlag 2013, S. 30

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s