Einer der absoluten Höhepunkte unserer Spirituellen Reise durch Südfrankreich war der heutige Besuch der – den meisten Menschen unbekannten – Höhlen in der Nähe von Tarascon-sur-Ariège, im Gebiet der Pyrenäen, in denen nachweislich Katharer lebten. Wir hatten die besondere Gelegenheit, von einem Kenner und Fachmann der okzitanischen Volksgruppe, wie die Nachfahren der Katharer heute genannt werden, eine private Führung durch das Höhlensystem zu bekommen. Unter ihnen gab es auch Wanderprediger, die durch die Lande zogen, um die ursprüngliche Lehre Jesu‘ auf direkte Art und Weise zu verbreiten. Sie wurden in speziellen Initiationshöhlen jahrelang auf ihre Weihen bzw. auf ihre Tätigkeit vorbereitet. Andere Katharer wiederum lebten in Höhlen, in denen sie u. a. auch ihre Gottesdienste abhielten.

Auf der Rückfahrt von den Pyrenäen in unser Schlosshotel in Couiza kamen wir durch einen Ort, im dem zwei Tage zuvor das „Fest der Rosen“ gefeiert worden war. Das kleine Dorf ist über und über mit Kletterrosen geschmückt, von denen viele wundervoll dufteten. Und so kamen wir nicht umhin, diese Pracht und Herrlichkeit fotografisch festzuhalten.

Der Abend klang wiederum mit einer Meditation und einem Channeling aus. Lady Gaia und Erzengel Uriel gaben mir ihre Botschaften für die Gruppe durch. Einen Schlussakkord setzte einmal mehr das leckere Abendessen in „unserem“ Katharerschloss.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s