Wahrscheinlich waren mein Mann Gerd und ich in einem früheren Leben als „Regen-Macher“ 😉 tätig, denn obwohl es in Kalifornien seit 4 Jahren kaum Niederschläge gibt und Mexiko mit seinem warmen Klima gesegnet ist, müssen wir immer wieder zum Schirm greifen, wenn wir dort unterwegs sind.

Nach zwei intensiven Seminartagen in Mexico City und zwei Erholungstagen in der Nähe der Stadt ging unsere Reise mit dem Flugzeug und in Begleitung von unserer mexikanischen Freundin und Kooperationspartnerin Tany Cortes nach Oaxaca weiter. Dort wurden wir von unseren Gastgebern Liliana Basauri und ihrem Mann Jorge Guerrero aufs Herzlichste empfangen und in ein tolles Abendlokal mit Blick auf die Kirche Santo Domingo ausgeführt.

Am nächsten Tag zeigten sie uns die Pyramiden von Monte Albán, wo sie für uns sogar eine Privatführung organisiert hatten. Und heute spazierten wir durch die malerische Altstadt mit ihren bunten Häusern und berühmten Kirchen.

Auch hier in Oaxaca waren die Abendworkshops sensationell gut besucht und die Teilnehmerinnen saßen dicht gedrängt (einige hatten bereits in Mexiko City teilgenommen und sind uns nach Oaxaca nachgereist). Es ist unglaublich zu erleben, mit welch tiefer und  ganz natürlicher Spiritualität die Menschen hier in Mexiko gesegnet sind. So lernte ich ganz viele Heiler und spirituell hoch entwickelte TeilnehmerInnen kennen.

Morgen geht es zurück nach Mexiko City und von dort drei Tage später über Los Angeles zurück nach Europa. Eines steht jedoch jetzt schon fest: Im Februar 2017 bin ich wieder hier, denn das Interesse an meiner Arbeit ist riesengroß. Ich freue mich schon heute sehr darauf!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s